Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 21 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3815

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Freud und Leid liegen oft nah beieinander
#1BeitragVerfasst: 3. Aug 2014 20:08 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2839
Barvermögen: 1.290,10 Points

Bank: 32.332,70 Points
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 39x in 36 Posts
Geschlecht: weiblich
Die Asylhenne hat heute schon ein kleines Ei gelegt. Unglaublich! Die ist soo süß, der Hahn auch. Sie verstehen sich nun gut. Wir haben ihr diese komischen Plastikringe abgemacht. Wenn mal ein Bein anschwellen sollte bekommt man die ja nicht mehr ab.


Eine Henne von mir (nicht die Sitzwachtel) lag heute Mittag schwach im Gehege. Habe sie separiert und ihr ein Ei gekocht und den Tee von Krismo gegeben. Sie fraß wenig Ei und trank Tee wenn ich ihr den direkt hin halte. Ansonsten stirbt sie nun wohl. Sieht nicht gut aus. Nur Augen zu und liegt.
Kein Durchfall, heute morgen noch munter, keine Verletzungen, ABER total dünn.

Ich habe nur 7 Wachteln, ich beobachte sie beim Leckerchen fressen, beim trinken, ob alle an Möhren usw gehen. Wie konnte mir durchgehen das sie sooo dünn ist? Sie haben natürlich immer alles an Futter rund um die Uhr zur Verfügung. Sie kommen alle wenn ich Löwenzahn oder so gebe. Heute Morgen war alles wie immer!
Ich nehme nicht jede in die Hand, manche gehen so ins Wachteltaxi. Aber das hätte mir doch auffallen müssen.
Ich habe auch sehr gut genährte Wachteln.

Bin sehr traurig, die wird wohl verhungern, aber warum???
Wenn sie morgen noch leben sollte bringe ich zum einschläfern.

_________________
lg Claudia

1,2 Hunde, 2,6 Schafe, 2,1 Katzen, 0,2Wachteln


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freud und Leid liegen oft nah beieinander
#2BeitragVerfasst: 3. Aug 2014 20:54 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2839
Barvermögen: 1.290,10 Points

Bank: 32.332,70 Points
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 39x in 36 Posts
Geschlecht: weiblich
So, alle kontrolliert, keine einzige dünn.

_________________
lg Claudia

1,2 Hunde, 2,6 Schafe, 2,1 Katzen, 0,2Wachteln


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freud und Leid liegen oft nah beieinander
#3BeitragVerfasst: 3. Aug 2014 21:33 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 23.952,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Ivy hat geschrieben:
So, alle kontrolliert, keine einzige dünn.


Genau Ivy, kontrolliere die Wachteln unterm Brustbein mit Mittel und Zeigefinger runter.Die haben so ein dickes Federkleid, das sieht man von bloßem Auge nicht! Vergleiche mal ihr Gesicht links und rechts neben dem Schnabel mit den anderen, da müsstest du auch einen Unterschied bemerken( bei abgemagerten Tieren leicht eingefallen)
Die Kleine bräuchte unbedingt ne Wärmelampe!
Sie wird auch Durchfall haben oder? Hast jetzt mal ne Kotprobe machen lassen?
Wie atmet sie, Schnabelatmung oder normal?
Haferbrei ginge auch zum Päppeln.

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freud und Leid liegen oft nah beieinander
#4BeitragVerfasst: 3. Aug 2014 21:36 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 23.952,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Sorry, Ivy hab ich überlesen hat keinen Durchfall. So wie du es beschreibst, wird sich der Gang zum TA morgen erübrigen. ( was ich nicht hoffe)

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freud und Leid liegen oft nah beieinander
#5BeitragVerfasst: 3. Aug 2014 21:37 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2839
Barvermögen: 1.290,10 Points

Bank: 32.332,70 Points
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 39x in 36 Posts
Geschlecht: weiblich
Sie hat keinen Durchfall, keine Schnappatmung, liegt ganz ruhig mit geschlossenen Augen, mal auf. Sie ist separat im Warmen. Atmet auch ganz normal.

Na dünne Wachteln erkenne ich, habe die ja auch öfters mal in der Hand, nie was aufgefallen, Nun kontrolliere ich wöchentlich.

_________________
lg Claudia

1,2 Hunde, 2,6 Schafe, 2,1 Katzen, 0,2Wachteln


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freud und Leid liegen oft nah beieinander
#6BeitragVerfasst: 3. Aug 2014 21:55 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 23.952,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Das ist aber noch ein jüngeres Tier oder? Ganz komisch das sie keinen Durchfall hat :1244:
Und wenn du gesehen hast, das sie auch immer schön gefressen hat, dann könnte irgendwo im Darm schon ein " Mitesser" sein. :1244:

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freud und Leid liegen oft nah beieinander
#7BeitragVerfasst: 3. Aug 2014 21:55 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5765
Barvermögen: 370,10 Points

Bank: 34.308,25 Points
Wohnort: 61184 Karben
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 133x in 127 Posts
Geschlecht: weiblich
Wöchtenlich bei 7 Wachteln? Bei denen Du jeden Tag bist? Also ich kontrolliere auch bei 20 täglich.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freud und Leid liegen oft nah beieinander
#8BeitragVerfasst: 3. Aug 2014 21:56 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5765
Barvermögen: 370,10 Points

Bank: 34.308,25 Points
Wohnort: 61184 Karben
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 133x in 127 Posts
Geschlecht: weiblich
Also das kann doch nicht sein, dass da eine von heute auf morgen tot ist. Ich hoffe sehr, dass sie sie wieder erholt! Hast Du eine Seuche nicht auskuriert? So viel Pech kann man doch echt nicht haben!

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freud und Leid liegen oft nah beieinander
#9BeitragVerfasst: 3. Aug 2014 21:57 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5765
Barvermögen: 370,10 Points

Bank: 34.308,25 Points
Wohnort: 61184 Karben
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 133x in 127 Posts
Geschlecht: weiblich
sich

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freud und Leid liegen oft nah beieinander
#10BeitragVerfasst: 4. Aug 2014 07:29 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2839
Barvermögen: 1.290,10 Points

Bank: 32.332,70 Points
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 39x in 36 Posts
Geschlecht: weiblich
Du nimmst jede Wachtel jeden Tag in die Hand?

Nein, keinerlei Durchfall. Morgens noch munter, nachmittags schlapp, heute tot.

Sie war keine Jüngere. Ich hatte doch noch 2 die 1 1/2 waren. Einmal die Sitzwachtel und die.

Ich finde es schade das sie Schwäche erst so spät zeigen und es meist dann auch zu spät ist.

Der Sitzwachtel geht es prima, läuft besser und ist munter. Alle sind munter.

Ich werde aber trotz komplett Entwurmung noch mal Kot abgeben.

Ich mache jeden Tag den Stall sauber, alle 1-2 Wochen komplett, die bekommen hier alles an Fressen, Tees, ab und an Vitamine, Grünzeug.

Ich habe oft den Auslauf abgedeckt damit auch ja nicht ein Krümel Vogelkot durchfallen kann. Ich versuche alle Schnecken immer raus zu sammeln, damit die nicht was mit bringen (haben seit Wochen hier ne Schneckenplage).

Ich entwurme, lass Kot untersuchen..


Werden denn eure echt alle immer vier Jahre und sterben dann an Altersschwäche oder habt ihr auch mal Verluste?
Schreibt ja nicht jeder hier rein, wenn mal eine stirbt.

Was mir auffällt ist das z.B Frieda alt geworden ist und 3 andere auch, die waren nicht von dem Züchter sondern woanders her. Vielleicht habe ich da Pech? Obwohl da alles Ordentlich aussieht? Von da habe ich ja auch die Kokzidien damals mit gebracht, aber das kann ja auch mal Pech sein.

_________________
lg Claudia

1,2 Hunde, 2,6 Schafe, 2,1 Katzen, 0,2Wachteln


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3  [ 21 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker