Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 13 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2265

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Mein Fragenkatalog...
#1BeitragVerfasst: 1. Jan 2015 19:09 

Registriert: 10.2014
Beiträge: 4
Barvermögen: 90,00 Points

Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo zusammen und auch hier ein frohes neues Jahr!

vorhin habe ich mich vorgestellt und würde gerne einmal ein paar Fragen zu meiner zukünftigen Wachtelhaltung stellen.

Es sind jetzt einige Fragen, ich hoffe das ist ok:-) Zu den Fragen konnte ich auch im Forum keine Antwort finden...

Zur Voliere:
1.) Die Voliere soll an einen Platz, der leider nur ganz wenig Morgensonne abbekommt, sonst komplett im Schatten. Gibt das Probleme?

2.) Ich möchte die Voliere aus Holz bauen. Um der Verwitterung vorzubeugen würde ich imprägniertes Holz nehmen oder lackieren. Dürfen die Wachteln mit behandeltem Holz in Berührung kommen oder muss ich das verkleiden?

3.)Kann ich die Bodenplatten als Grund für die Voliere behalten (siehe Foto) um einen Schutz von unten zu haben? Wenn ja, wie hoch würdet ihr das Einstreu machen?

4.) Als Höhe für die Voliere habe ich mich für 2 Meter entschieden. Trotz der empfohlenen Höhe würde ich gerne wissen, ob ich die Decke polstern sollte? (Habe etwas Sorgen, dass die Katzen, die hier umherschleichen die Wachteln erschrecken könnten und es zu Panikverletzungen kommt)
Zur Einrichtung:

5.) Kann ich als Einstreu euch normale Komposterde nehmen oder ist das nicht empfehlenswert? (Davon steht mir jede Menge zur Verfügung).

Allgemein
6.) Wie viele Wachteln (nur Hennen) würdet ihr bei 6 Quadratmetern Grundfläche maximal halten?

7.) Kommt jemand von euch aus der Nähe von Hannover oder kennt dort Züchter?

8.) Vielleicht eine dumme Frage, aber wie transportiert ihr die Wachteln im Auto? Muss jede einzeln sein oder gibt es da spezielle Boxen?

9.) Ich wollte gerne statt dem Sandbad eine Aschebad nehmen. Reicht das gegen Milbenbefall aus oder muss ich noch zusätzlich was machen?

Entschuldigung, es sind leider eine Menge Fragen zusammenbekommen. Aber da ich in der Tierzucht praktisch keine Erfahrung habe, möchte ich keine Fehler machen, so dass die Wachteln wegen meiner Unwissenheit leiden müssen.

Bin über jede Hilfe und Tipp sehr dankbar!

Viele Grüße
Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Fragenkatalog...
#2BeitragVerfasst: 1. Jan 2015 19:41 
Zuchthenne
Zuchthenne
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 4272
Barvermögen: 2.986,40 Points

Bank: 82.195,75 Points
Wohnort: Kölner Bucht
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 186x in 177 Posts
Geschlecht: weiblich
Hannoi hat geschrieben:
2.) Ich möchte die Voliere aus Holz bauen. Um der Verwitterung vorzubeugen würde ich imprägniertes Holz nehmen oder lackieren. Dürfen die Wachteln mit behandeltem Holz in Berührung kommen oder muss ich das verkleiden?

da sie nicht am Holz knabbern wie Sittiche. geht das
Hannoi hat geschrieben:
3.)Kann ich die Bodenplatten als Grund für die Voliere behalten (siehe Foto) um einen Schutz von unten zu haben? Wenn ja, wie hoch würdet ihr das Einstreu machen?

wenn dort keine ungebetenen Gäste durch kommen, vom Abstand der Einzelnen Steine auch möglich
Das Einstreu so, das du es gut austauschen kannst, das wird öfters sein als du wahrscheinlich vermutest
Hannoi hat geschrieben:
4.) Als Höhe für die Voliere habe ich mich für 2 Meter entschieden. Trotz der empfohlenen Höhe würde ich gerne wissen, ob ich die Decke polstern sollte?

bei der Höhe benötigst du keine Polsterung aber auf jeden Fall ein Dach, wo es nicht hereinregnet und andere Vögel nicht hinein machen können ( Übertragung von Krankheiten)
Hannoi hat geschrieben:
5.) Kann ich als Einstreu euch normale Komposterde nehmen oder ist das nicht empfehlenswert? (Davon steht mir jede Menge zur Verfügung).

leider nicht, da sind viel zu viele Bakterien drin, welche für sie ungesund sind
Hannoi hat geschrieben:
8.) Vielleicht eine dumme Frage, aber wie transportiert ihr die Wachteln im Auto? Muss jede einzeln sein oder gibt es da spezielle Boxen?

in einem Dunklen Karton, nicht zu groß mit Luftlöchern und "Woody" drin, eventuell Hirse und Gurke dann für Flüssigkeit, es können mehrere die sich kennen zusammen transportiert werden, da sie sich gegenseitig beruhigen
Hannoi hat geschrieben:
9.) Ich wollte gerne statt dem Sandbad eine Aschebad nehmen. Reicht das gegen Milbenbefall aus oder muss ich noch zusätzlich was machen?

da kann ich nur zu schreiben, versuche Beides hinein zu bekommen, Vogelsand kannst du auch mehrmals Sieben und es schön sie darin Baden zu sehen

für die anderen Fragen müssen andere sich zu Äußern :angst1:
da hab ich als ZW Besitzer noch nicht genug zu gelernt

_________________
Grüße von Birgit
den ZW Fridolin & Finja's Ziehkinder Fridel / Fin Bild
Ein Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Fragenkatalog...
#3BeitragVerfasst: 1. Jan 2015 22:38 
Küken
Küken
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 329
Barvermögen: 735,00 Points

Bank: 27.485,00 Points
Wohnort: RP
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 10x in 8 Posts
Geschlecht: weiblich
Hannoi hat geschrieben:
1.) Die Voliere soll an einen Platz, der leider nur ganz wenig Morgensonne abbekommt, sonst komplett im Schatten. Gibt das Probleme?

Legewachteln sollen es sowieso nicht zu hell haben. Normalerweise leben sie ja zwischen hohem Gras und kommen mit dem Licht auch aus. Das dürfte kein Problem sein.
Hannoi hat geschrieben:
3.)Kann ich die Bodenplatten als Grund für die Voliere behalten (siehe Foto) um einen Schutz von unten zu haben? Wenn ja, wie hoch würdet ihr das Einstreu machen?

Nicht zu hoch, sonst findest du die Eier in der Einstreu nicht, vielleicht 1 bis 2 cm maximal. Aber das merkst du dann schon. Einstreu wird ja regelmäßig ausgetauscht.
Hannoi hat geschrieben:
5.) Kann ich als Einstreu euch normale Komposterde nehmen oder ist das nicht empfehlenswert? (Davon steht mir jede Menge zur Verfügung).

Wie Hörnchen schon schrieb, ist das auf keinen Fall zu empfehlen. Zu viele Bakterien, zu viele Würmer, die Krankheiterreger in sich tragen können und wahrscheinlich nicht trocken genug.
Hannoi hat geschrieben:
8.) Vielleicht eine dumme Frage, aber wie transportiert ihr die Wachteln im Auto? Muss jede einzeln sein oder gibt es da spezielle Boxen?

Ich habe eine Kleintierbox. Wenn sich die Wachteln kennen, werden mehrere in derselben Box transportiert.
Hannoi hat geschrieben:
9.) Ich wollte gerne statt dem Sandbad eine Aschebad nehmen. Reicht das gegen Milbenbefall aus oder muss ich noch zusätzlich was machen?

Ich verteil zusätzlich noch Kieselgur in der Einstreu. Bei 6 m² Grundfläche kannst du doch sowohl Asche- als auch Sandbad aufstellen.

_________________
Grüße von Annette


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Fragenkatalog...
#4BeitragVerfasst: 1. Jan 2015 22:39 

Registriert: 10.2014
Beiträge: 4
Barvermögen: 90,00 Points

Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Birgit,

vielen Dank für deine Antwort, das hilft mir schon einmal sehr weiter!

Schönen Abend

Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Fragenkatalog...
#5BeitragVerfasst: 2. Jan 2015 10:58 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 23.952,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Bei Frage 3 mit dem Einstreu würde ich persönlich wenn sie auf Betonplatten laufen, höher Einstreuen. ( oder wenigstens zwei drei Plätze dicker einstreuen) So kannst du vermeiden, das der Kot nicht an den Füssen der Wachteln kleben bleibt. Und sie picken und scharren ja sehr gerne. Aber wie schon geschrieben, das merkst du dann von alleine wenn du sie beobachtest.
Und ganz ein dickes Lob, das du dir so viele Gedanken machst, bevor die Kleinen Mitbewohner einziehen!

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Fragenkatalog...
#6BeitragVerfasst: 2. Jan 2015 11:08 
Ei
Ei

Registriert: 11.2014
Beiträge: 52
Barvermögen: 410,00 Points

Wohnort: Osttirol
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
6.) Wie viele Wachteln (nur Hennen) würdet ihr bei 6 Quadratmetern Grundfläche maximal halten?

Für eine Wachtel 0,4m quadratmeter, in deinem Fall 15 Wachteln.
Lg Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Fragenkatalog...
#7BeitragVerfasst: 2. Jan 2015 11:27 
Zuchthenne
Zuchthenne
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 4272
Barvermögen: 2.986,40 Points

Bank: 82.195,75 Points
Wohnort: Kölner Bucht
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 186x in 177 Posts
Geschlecht: weiblich
Schau mal auf der Startseite unter Portal
bei www.sawax.de
da steht auch sehr viel über die Haltung verschiedener Wachteln

ich würde lieber mit 0,5 -0,7 pro Wachteln rechnen um keine Überbesetzung zu riskieren

_________________
Grüße von Birgit
den ZW Fridolin & Finja's Ziehkinder Fridel / Fin Bild
Ein Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Fragenkatalog...
#8BeitragVerfasst: 2. Jan 2015 18:56 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 23.952,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
0,4 Quadreatmeter ist kleiner als ein A4 Blatt. Und so steht es im Gesetz, schon fast makaber. Da könnte man in ein Kaninchenkäfig schon 6 Wachteln quetschen. Fast wie im Mastbetrieb. :bruell: Manchmal frage ich mich was für Leute solche Gesetzte machen.

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Fragenkatalog...
#9BeitragVerfasst: 2. Jan 2015 21:40 

Registriert: 10.2014
Beiträge: 4
Barvermögen: 90,00 Points

Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Schon einmal ganz vielen Dank an alle für eure Hilfe. Das hilft mir sehr weiter!
Ich habe heute den Tag damit verbracht die Voliere zu planen. Wenn es konkret wird, kostet das schon einige Zeit...;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Fragenkatalog...
#10BeitragVerfasst: 2. Jan 2015 22:00 
Küken
Küken
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 329
Barvermögen: 735,00 Points

Bank: 27.485,00 Points
Wohnort: RP
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 10x in 8 Posts
Geschlecht: weiblich
Karnikel hat geschrieben:
,4 Quadreatmeter ist kleiner als ein A4 Blatt. Und so steht es im Gesetz, schon fast makaber. Da könnte man in ein Kaninchenkäfig schon 6 Wachteln quetschen. Fast wie im Mastbetrieb. :bruell: Manchmal frage ich mich was für Leute solche Gesetzte machen.


Karnikel: 0,4 Quadratmeter ist eine Fläche 1 Meter lang, 40 cm breit.

Ein DIN A4 Blatt hat eine Breit von 21cm = 0,21m und eine Höhe von 29,7cm = 0,297 m. So ein Blatt hat eine Fläche von 0,06237 Quadratmetern.

Man braucht 6,4 DIN A4 Blätter um eine Fläche von 0,4 Quadratmetern zu erhalten.

_________________
Grüße von Annette


Nach oben
 Profil  
 
folgende User möchten sich bei Annette bedanken:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2  [ 13 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker