Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 3 von 5   [ 45 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 14395

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schlachtung
#21BeitragVerfasst: 7. Mai 2014 14:56 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5766
Barvermögen: 375,10 Points

Bank: 37.136,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 133x in 127 Posts
Geschlecht: weiblich
Rainer M hat geschrieben:
Wenn Du eine Wachtel aussetzt, ist sie nach spätestens drei Tagen zwar auch tot, aber in der Zeit hatte sie Angst, ist umhergeirrt auf der Suche nach den Kumpels, fand kein Wasser und kein Futter, wurde gejagt und konnte flüchten. irgendwann verdurstet sie oder wird gefressen. Das ist ein sehr langsamer und sehr grausamer Tod.


da hat die einen schönen mist geschrieben!
die meisten tiere brauchen uns menschen zum überleben garnicht ,auch wenn sie aus einer zucht stammen wir brauchen eher die tiere .natürlich zählen krüppelzuchten nicht dazu .selbst hunde, katzen, pferde,kühe,verwildern mit der zeit


Hallo? Klappt's noch?? Rede mit mir direkt, ich bin jeden Tag online - rede nicht über mich, als wäre ich nicht da.

Du bist entweder ca. 14 Jahre alt oder irgendwie etwas langsamer im Denken oder schlecht erzogen, weil so unhöflich oder einfach nur ein XXX, der provozieren will.
Ich tippe eine Mischung aus allem und setze dich nurn auf ignorieren. Deine Beiträge werden mir nun dankenswerterweise nicht mehr angezeigt.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlachtung
#22BeitragVerfasst: 9. Jun 2014 17:40 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5766
Barvermögen: 375,10 Points

Bank: 37.136,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 133x in 127 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich hätte meine Wachteln ja zum Schlachter gegeben, wenn ich einen gefunden hätte. Aber kein Landmetzger schlachtet Wachteln hier, unglaublich. Der Hühnerhof hier im Ort, der auch Wachteln verkauft, bekommt die geschlachtet aus Frankreich. Bestimmt wissen das die Kunden nicht.

Also habe ich meinen Wachtelzüchterfreund angerufen und er hat zähneknischernd zugesagt. Eigentlich wollte ich die Hähne nur abgeben und mit dem Hund spazieren gehen, aber ich blieb. Und nachdem er angefangen und das Vorgehen gezeigt hat, habe ich gesagt, ich kann das auch. Hätte ich nicht für möglich gehalten, aber es ging gut. Es gibt Faktoren, die es einfach machen: Es geht wirklich schnell und es fließt so gut wie gar kein Blut.

Wenn man züchtet, muss es sein. Und wenn man keinen findet, der es macht, dann muss man es lernen. Ich würde es mir aber immer von einem Profi zeigen lassen und viel Wert auf Hygiene legen.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlachtung
#23BeitragVerfasst: 10. Jun 2014 12:32 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 52.073,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 43x in 38 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Super Tina! Ich konnte mich ja nie dazu durchringen, aber ich musste auch nicht, weil mein Mann es übernommen hat.

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlachtung
#24BeitragVerfasst: 10. Jun 2014 13:12 
Ei
Ei

Registriert: 10.2012
Beiträge: 116
Barvermögen: 115,00 Points

Bank: 869,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: männlich
Super Tina! Ich konnte mich ja nie dazu durchringen, aber ich musste auch nicht, weil mein Mann es übernommen hat.

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.

nicht nur das mit den wachteln gelöst,auch noch einen tollen mann das problem an den hals gehängt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlachtung
#25BeitragVerfasst: 10. Jun 2014 13:15 
Ei
Ei

Registriert: 10.2012
Beiträge: 116
Barvermögen: 115,00 Points

Bank: 869,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: männlich
hallo stefan ich züchte nicht,ich bin nur halter

gruß r.m.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Schlachtung
#26BeitragVerfasst: 10. Jun 2014 13:43 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 52.073,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 43x in 38 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Rainer M hat geschrieben:
Super Tina! Ich konnte mich ja nie dazu durchringen, aber ich musste auch nicht, weil mein Mann es übernommen hat.

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.

nicht nur das mit den wachteln gelöst,auch noch einen tollen mann das problem an den hals gehängt.

Dass du Hellseher bist hast du in deiner Vorstellung aber verheimlicht.

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlachtung
#27BeitragVerfasst: 10. Jun 2014 14:09 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 2839
Barvermögen: 1.290,10 Points

Bank: 34.998,70 Points
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 39x in 36 Posts
Geschlecht: weiblich
:breitgrins:

_________________
lg Claudia

1,2 Hunde, 2,6 Schafe, 2,1 Katzen, 0,2Wachteln


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlachtung
#28BeitragVerfasst: 5. Apr 2015 11:10 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5766
Barvermögen: 375,10 Points

Bank: 37.136,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 133x in 127 Posts
Geschlecht: weiblich
Wer züchtet, muss sich auch mit dem Thema der überschüssigen Hähne auseinandersetzen, da ca. 50% Hähne fallen und man nie alle Tiere in die Zucht weiter verkaufen kann.

Hausschlachtung in Hessen ist erlaubt und wie folgt definiert: „Hausschlachtung ist eine Schlachtung außerhalb gewerblicher Schlachtstätten, wobei das Fleisch ausschließlich im eigenen Haushalt des Tierbesitzers verwendet werden darf. Wer Tiere schlachtet, muss über die hierfür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.“

Nachdem ich in der gesamten Wetterau keinen Metzger fand, der mir Wachteln schlachten wollte, fuhr ich zu einem befreundeten Züchter, der sich bereit erklärt hatte, die Schlachtung für mich zu übernehmen. Ich dachte, ich gebe meine Hähne ab, gehe eine Runde mit dem Hund spazieren und bekomme dann die küchenfertigen Tiere. Aber nein, ich sollte wenigstens zusehen. Nachdem er zwei, drei Tiere geschlachtet hatte und ich sah, wie schnell das geht und wie unblutig es verläuft, fasste ich mir ein Herz und ließ es mir nochmal genauer zeigen. Den Rest der Wachteln habe ich dann unter seiner Aufsicht selbst betäubt, geköpft, gerupft und küchenfertig ausgenommen. Und nun mache ich dies auch alleine und zu Hause bei mir (was ja eigentlich Pflicht ist und zudem den Wachteln einen stressigen Transport erspart).

Ich kann, auch wenn es einfach erscheint, jedem nur raten, es sich beim ersten Mal zeigen zu lassen. Es ohne Anleitung und notfalls schnell eingreifende Hilfe selbst zu probieren, halte ich für unverantwortlich. Den Betäubungsschlag richtig zu dosieren, bedarf Übung (wobei es bei mir sofort funktioniert hat) bzw. man muss es einfach gesehen haben.

Ein Hackklotz, ein scharfes Messer, ein gutes Beil und ein Rundholz müssen bereit liegen. Dann greift man mit der linken Hand eine Wachtel, umfasst dabei die Flügel gut, damit sie am Körper anliegen und das Tier nicht flattern kann, und hält sie mit dem Kopf nach unten. Dreht sie dann seitlich mit dem Kopf nach rechts und führt mit dem Holz einen festen Betäubungsschlag auf den Kopf aus. Nun die Wachtel auf den Klotz legen und mit einem Beilhieb den Kopf vom Körper trennen. Das war die eigentlich Schlimmste. Aber da es sehr schnell geht und zumeist völlig unblutig verläuft, kann man sich überwinden.

Der Körper kommt in eine Schüssel, der Kopf verbleibt in der Abfallschüssel. Vom Arbeitsablauf her ist es sinnvoll, erst alle Tiere zu schlachten und sich dann ans Rupfen zu machen. (Wenn man einen Hund dabei hat – Schüssel hoch stellen… Tara nimmt sich sonst schon mal eine zum Probieren…)

Zum Brühen: Nun benötigt man einen großen Topf mit heißen Wasser (es sollte nicht mehr kochen, so 75-80 Grad sind prima), taucht die Wachtel für ca. 1-2 Minuten ein, bewegt sie dabei leicht hin und her, damit das Wasser an alle Stelle gelangt und kann dann die Federn ganz leicht abzupfen. Zwei Eimer sind hier nützlich: Einer für die Federn und einer mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel drin, in dem man sich zwischendrin immer die Hand abspülen kann, an der die Federchen kleben.

Zum Ausnehmen die Wachteln zunächst unter fließendem Wasser gut abspülen. Den Hals und die Luftröhre entfernen (für den Hund aufheben…). Dann die Kloake mit dem Messer ca. 3 cm erweitern, mit zwei Fingern hineingreifen und alle (!) Innereien vorsichtig und gründlich entfernen. Nun die Wachtel auch von innen gründlich ausspülen und zum Schluss die Beine oberhalb des Gelenks abschneiden.

Die Leber kann man gut in der Farce mit verarbeiten (siehe Rezepte), die anderen Innereien bekommt bei mir der Hund.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
folgende User möchten sich bei Tara bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Schlachtung
#29BeitragVerfasst: 5. Apr 2015 21:33 
Ei
Ei

Registriert: 02.2015
Beiträge: 84
Barvermögen: 610,00 Points

Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: männlich
Gute Anleitung. Ich ziehe es jedoch vor die Wachteln warm zu rupfen. So kann man sich das Brühen sparen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schlachtung
#30BeitragVerfasst: 5. Apr 2015 21:45 
Ei
Ei

Registriert: 02.2015
Beiträge: 84
Barvermögen: 610,00 Points

Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: männlich
Anstelle vom Rundholz nehme ich ein Stück Armierungseisen und anstelle des Beils ein grosses Küchenmesser.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 3 von 5  [ 45 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

wachteln schlachten

wachtel schlachten

schlachttrichter wachteln

schlachttrichter bauen

wachtel zubehör wachtel rupfmaschine schlachttrichter verwenden wachtelarten schlachttrichter wachtel blutet aus schnabel schlachttrichter für wachteln zubehör für wachteln schlacht hühner wie sieht ein schlachttrichter aus wachtel schlachttrichter schlachttrichter wachtel

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker