Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 19 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3753

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere neuen Mitbewohner
#11BeitragVerfasst: 13. Apr 2016 22:08 
Henne
Henne

Registriert: 02.2015
Beiträge: 1290
Barvermögen: 70,00 Points

Bank: 23.828,10 Points
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 27x in 27 Posts
Geschlecht: weiblich
Die Legeperiode geht jetzt erst los, hab noch ein wenig Geduld. Ich hab nun täglich schon 12 Eier, es geht vorwärts.

_________________
Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wäre jeder Mensch ein Vegetarier!
Wer den Menschen kennt, lernt die Tiere lieben!
In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in seinem Blick.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere neuen Mitbewohner
#12BeitragVerfasst: 14. Apr 2016 01:38 

Registriert: 04.2016
Beiträge: 9
Barvermögen: 125,00 Points

Wohnort: San Antonio, Texas, USA
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Sehr interessant, dein Bericht. Uns schöne Bilder!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere neuen Mitbewohner
#13BeitragVerfasst: 17. Apr 2016 17:18 
Ei
Ei

Registriert: 03.2016
Beiträge: 31
Barvermögen: 15,00 Points

Bank: 319,00 Points
Wohnort: Bielefeld
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Nach kleiner Pause gab es heute wieder ein Ei und diesmal waren wir sogar live beim Legen dabei :)
Unsere kleinste, frechste und verfressenste Wachtel Luise hat sich ins Stroh verkrochen, ein paar mal "geschrien" als wäre sie ein kleines Raubtier und hinterlassen hat sie ein Ei.
Das Ei ist wohl auch neu in der Sammlung und - entsprechend der Größe der Wachtel - etwas kleiner als die Anderen. Demnach haben jetzt alle Fünf einmal gelegt.

Links unten ist das neuste Ei.
Bild

Das mit dem Trocknen der Eier wollen wir auch machen. Am Besten ja nicht im wärmsten Raum, sondern ehr etwas kühler und offen stehen lassen oder?

Im Moment haben wir etwas mehr Federn im Gehege und die Wachteln sehen teilweise etwas wild aus. Also nicht wirklich zerrupft, aber nicht ganz so glatt anliegend wie sonst. Kann das die Mauser sein oder einfach zufällig ein paar Federn mehr die rumfliegen?
Wodurch wird die Mauser normalerweise eingeleitet? Durch Lichtdauer oder Temperatur?
Eigentlich würde eine Mauser bei Tieren, die jetzt 10 Wochen alt sind keinen Sinn machen. Die hatten ja nie ein Winterkleid, welches sie jetzt wechseln könnten.
Die Temperaturen sind jetzt ja leicht zurück gegangen. Wird jetzt noch schnell ein wärmeres Kleid angelegt und dann im Sommer wieder gewechselt?

Vereinzelt liegt immer auch gelber, recht flüssiger Kot im Gehege. Ist das Durchfall oder normal? Der Rest sieht eher schwarz/weiß oder braun aus.
Im Futterautomat ist eine Mischung aus Legekorn und einer Körnermischung vom Wachtelshop drin. Dazu gibt es Waldvogelfutter oder Exotenfutter aus der Hand und oben in einer Schale.
Grit steht auch ständig in einer Schale bereit. Hin und wieder gibt es auch mal Grünfutter in Form von Löwenzahn, Brennnesseln, Oregano oder Gurke. Davon aber eher weniger, da es ja Durchfall fördern soll.

Über Hinweise würde ich mich freuen.

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere neuen Mitbewohner
#14BeitragVerfasst: 17. Apr 2016 19:23 
Zuchthenne
Zuchthenne
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 4272
Barvermögen: 2.986,40 Points

Bank: 82.195,75 Points
Wohnort: Kölner Bucht
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 186x in 177 Posts
Geschlecht: weiblich
Leider kann ich dir deine Fragen nicht beantworten da man ja meine Zwergwachteln nich mit den Legewachteln vergleichen kann
Aber deine Berichte lassen uns an allem teilhaben
Danke
Werden bestimmt noch welche deine Fragen beantworten

Das einzige was ich hier gelernt habe das Wachteln zwei Mal im Jahr Mausern, einmal im Herbst und einmal im April um sich anzupassen und dann halt mehr Vitamine brauchen

_________________
Grüße von Birgit
den ZW Fridolin & Finja's Ziehkinder Fridel / Fin Bild
Ein Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere neuen Mitbewohner
#15BeitragVerfasst: 18. Apr 2016 21:30 
Ei
Ei

Registriert: 03.2016
Beiträge: 31
Barvermögen: 15,00 Points

Bank: 319,00 Points
Wohnort: Bielefeld
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Bis die Fragen beantwortet werden, gibt es mal wieder ein neues Ei zu vermelden.

Die erste Wiederholungstäterin :)
Bild

Langsam kristallisiert sich auch die Chefin im Stall raus. Die am Anfang eigentlich eher etwas schwächer wirkende "Crazy Daisy" hat anscheinend das Sagen.
Wenn wir Waldvogelfutter o.Ä. aus der Hand füttern, ist sie diejenige, die gerne mal auf die Hand läuft und etwas scharrt oder die anderen kurz am Kopf pickt.
Heute war das sehr deutlich zu sehen. Es gab keine Wachtel, die sich dagegen behaupten konnte. Die Anderen haben sich nach solchen Aktionen lieber mit dem heruntergefallenen Futter begnügt :D
Wir sind sehr gespannt, wie sich das noch entwickelt mit der Hackordnung.

Gestern Nacht waren die Kleinen wieder im Schutzhaus, da es mit gemeldeten 3 °C doch etwas frisch war.
Im Gehege liegt jetzt auch mehr Stroh zur Isolation. Im mit Stroh bedecktem Sandbad wurden auch die 2 neusten Eier gelegt.
Gebadet wird da eh kaum drin. Staubige Erde mit Pinienrinde ist wohl viel besser :)

Die Eier wiegen übrigens alle 9 Gramm, bis auf Das von der etwas zierlichen "Luise" mit 6 Gramm.
Alle mit einer 25 € Küchenwaage gewogen, also nicht unbedingt auf das Gramm genau geeicht.

Wenn die Tage jetzt Alle etwas regelmäßiger legen, dürfen wir auch endlich mal ein Wachtelei probieren :)


Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere neuen Mitbewohner
#16BeitragVerfasst: 18. Apr 2016 21:41 
Zuchthenne
Zuchthenne
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 4272
Barvermögen: 2.986,40 Points

Bank: 82.195,75 Points
Wohnort: Kölner Bucht
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 186x in 177 Posts
Geschlecht: weiblich
Na ist doch egal wie viel die Waage gekostet hat, Hauptsache du bekommst von ihnen leckere Eier :angst1: :a007:

_________________
Grüße von Birgit
den ZW Fridolin & Finja's Ziehkinder Fridel / Fin Bild
Ein Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere neuen Mitbewohner
#17BeitragVerfasst: 19. Apr 2016 07:21 
Küken
Küken

Registriert: 01.2015
Beiträge: 195
Barvermögen: 35,05 Points

Bank: 1.643,00 Points
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 7x in 6 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Ich würde den kot mal auf kokdizien testen lassen, die können sie schon mal von Anfang an haben. Ich hab sie leider nicht weggekriegt, meine ersten vier sind tot.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere neuen Mitbewohner
#18BeitragVerfasst: 19. Apr 2016 08:04 
Ei
Ei

Registriert: 03.2016
Beiträge: 31
Barvermögen: 15,00 Points

Bank: 319,00 Points
Wohnort: Bielefeld
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Wo kann man sowas untersuchen lassen? Tierarzt, Labor?
Nimmt man dann einfach den Kot vom Ausmisten oder gezielt von den einzelnen Tieren?
Und muss das Tier dann einzeln behandelt werden oder sollte man dann gleich alle medikamentös behandeln? Über das Trinkwasser zum Beispiel.
Wir füttern jetzt schon Bierhefe, weil wir schon Vitamin B Mangel in Verdacht hatten.

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unsere neuen Mitbewohner
#19BeitragVerfasst: 25. Apr 2016 19:22 
Ei
Ei

Registriert: 03.2016
Beiträge: 31
Barvermögen: 15,00 Points

Bank: 319,00 Points
Wohnort: Bielefeld
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Moin zusammen,

wir haben jetzt den Kot untersuche lassen.
Nachdem wir erst im Internet nach verschiedenen Laboren gesucht haben und die doch erheblichen Preisunterschiede uns stutzig gemacht haben, waren wir jetzt beim Tierarzt.
Dort haben wir Proben von 3 Tagen abgegeben und diese untersuchen lassen. Hingebracht, halbe Stunde später angerufen und Ergebnis bekommen: Nichts.
Also Kokzidien, Würmer usw. wurden nicht gefunden. Der Test hat jetzt 17 € gekostet und ging super schnell.

Wir haben auch das Gefühl, dass der Durchfall zurück geht. Vielleicht war es einfach noch die Umgewöhnung an alles Neue.
Da jetzt alle in der Mauser sind, füttern wir Bierhefe dazu. Einen Teelöffel Bierhefe mit etwas Öl in Waldvogelfutter vermischt gibt es etwa zwei mal die Woche.

Insgesamt haben wir jetzt 8 Eier. Sporadisch liegt immer mal wieder eins im mit Stroh ausgepolstertem Sandbad. Da jetzt Mauser ist, machen wir uns da aber keine Sorgen.
Alle haben jetzt mindestens einmal gelegt sind gut drauf. Kommen gleich angelaufen, wenn wir kommen und wirken insgesamt vital.

Zwei Tiere laufen hin und wieder mal etwas eigenartig. Sieht dann sehr geduckt aus. So ein bisschen wie eine Ente.
Weiß jemand was der Grund dafür sein könnte? Normal oder nicht?
Sind die beiden ranghöchsten Tiere, wie es scheint. Sind beide gut am futtern und auch sonst scheinbar fit.

Diese Woche kommen die Wachteln Nachts noch in das Schutzhaus, wegen der niedrigen Temperaturen. Ab nächste Woche wird damit wohl Schluss sein.
Dann ist die Mauser ja auch hoffentlich vorbei und wieder Eier angesagt :)

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2  [ 19 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker