Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2840

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Eiablage beeinflussen
#1BeitragVerfasst: 16. Nov 2012 00:53 
Ei
Ei

Registriert: 09.2012
Beiträge: 18
Barvermögen: 0,00 Points

Wohnort: Nähe Ingolstadt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Leute,

Hab mal ne Frage!

Hab mal gehört das Legewachteln das ganze Jahr über Eier legen wenn sie 16 h am Tag Licht bekommen. Stimmt das oder muss man noch weitere Faktoren beachten?

Freue mich über jede Antwort!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiablage beeinflussen
#2BeitragVerfasst: 16. Nov 2012 01:50 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 4019
Barvermögen: 1.405,05 Points

Bank: 39.476,00 Points
Wohnort: 16xxx Brandenburg
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 43x in 40 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Hallo Erwin.

Kurz: Das stimmt so, wenn wichtige Faktoren, wie ausreichende Energiezufuhr in Form von passendem Futter angeboten wird, und wesentliche Wohlfühlfaktoren erfüllt werden und keine Krankheiten vorliegen oder die Mauser gerade am Werken ist.

Meine Meinung zu der ganzjährigen Eiablage ist, dass man das den Tieren nicht zumuten sollte.
Der Winter ist hart... und kalt... und die Tiere benötigen jede zugeführte Kalorie für die Wärmeproduktion.

Eine Wachtelhenne legt in ihrem Leben eine bei der Geburt festgelegte Menge Eier.
Diese kannst du sofort abrufen, durch Weiterlegen im Winter, oder verzögert abrufen, durch die Winterpause, was für das Tier wesentlich schonender und auch lebensverlängernd ist.
Die Anzahl der produzierten Eier steigt NICHT durch das Weiterlegen im Winter!
Eine Wachtelhenne legt dadurch nicht mehr Eier in ihrem Leben.

Die Winterpause ist erforderlich, um den Körper beieinander zu halten, Reserven zu schaffen, Defizite aufzuholen, Calcium in den Knochen einzulagern, der später abgerufen werden kann, sich zu schonen, dem Legeapparat etwas Ruhe zu gönnen, um dann im Frühjahr voll aufgetankt durchzustarten.

Tu das deinen Hennen nicht an......... Sie werden dadurch nicht älter, und legen auch insgesamt nicht mehr Eier.

Liebe Grüsse Julia

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiablage beeinflussen
#3BeitragVerfasst: 16. Nov 2012 09:00 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 41.881,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 42x in 37 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Das stimme ich July voll und ganz zu!

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiablage beeinflussen
#4BeitragVerfasst: 16. Nov 2012 10:18 

Highscores: 3
Hallo,

mal eine kleine Korrektur:
Eine Henne hat im Eierstock zigtausende Anlagen von Eizellen, also auch Eiern. Wieviel davon sich entwickeln, wird durch Haltung und Fütterung stark beeinflusst. Die Anzahl der gelegten Eier im Leben ist also keinesfalls vorgegeben. Es gibt da nur Erfahrungswerte, die aber sehr unterschiedlich sind bzw. sein müssen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiablage beeinflussen
#5BeitragVerfasst: 16. Nov 2012 10:23 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 41.881,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 42x in 37 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Aber wenn eine Henne ohne Pause durchlegt (Mauser kann man ja nicht als Pause zählen, weil das mindestens genauso anstrengend ist), dann ist es sicher nicht förderlich für die Gesundheit und somit auch die Eianzahl insgesamt.

Etwas anderes ist es natürlich, wenn die Hennen für die Zucht den Winter durchlegen und sowieso nach einem Jahr oder weniger "aussortiert" werden.

Aber reinen Legehennen sollte man die Pause auf jeden Fall gönnen.

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiablage beeinflussen
#6BeitragVerfasst: 16. Nov 2012 10:49 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 4019
Barvermögen: 1.405,05 Points

Bank: 39.476,00 Points
Wohnort: 16xxx Brandenburg
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 43x in 40 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Martin, ich habe dazu mal was gelesen. Wenn ich es wiederfinde, dann stell ich es ein.
In dem Artikel hieß es, dass nur durch Selektion in der Zucht die Ei-Menge bestimmt werden kann, da die Anzahl genetisch festgelegt ist.
Durch Fütterung und Beleuchtung kann man gewisse Dinge begünstigen, da stimme ich dir zu.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiablage beeinflussen
#7BeitragVerfasst: 16. Nov 2012 17:39 

Highscores: 3
Hallo,

natürlich wird den Hennen eine gewisse Legefreudigkeit angezüchtet. Ob diese aber abgerufen wird, entscheiden doch Haltung und Fütterung. Es gibt also eine genetische und eine wirtschaftliche Komponente. Allen voran stehen aber die zigtausend Eizellen am Eierstock.

Ein gutes Beispiel ist die neue Form der Französischen Lege-Mastwachteln oder auch Mastwachteln, wie sie so genannt wurden. Gewicht bis 500 g, gute Leger. Das sind Importe aus Frankreich, die in großen Mengen preiswert besonders für Händler angeboten werden und die die Märkte überschwemmen. Ich habe eine Information, dass diese Wachteln auf Folgendes gezüchtet wurden und gehalten werden: Extrem gute Befruchtung, extrem hoher Schlupf, hohe Legeleistung. Nach drei Monaten sind sie „verbraucht“, werden geschlachtet und noch als Jungwachtel und Bratwachtel verwertet.

Habe mir drei Hennen gekauft. Gewicht durchschn. 320 g. Die erste lebte nur kurze Zeit, die beiden anderen legten sehr gut 17-g-Eier, Schlupf gekreuzt mit einem Mastwachtelhahn aus meiner Zucht sicher 80 %. Nach fünf Monaten ließ die Legeleistung nach. – Im Prinzip wird alles nicht erreicht, wobei ich die sicher sehr intensive Treib-Fütterung nicht kenne und wenn doch, sie nicht angewandt hätte.

Das angegebene Gewicht von bis zu 500 g dient sicher nur der Werbung und ist enorm übertrieben. Von mir zwei versuchsweise aufgegebenen Bestellungen von Bruteiern von Wachteln mit nahe 500 g Gewicht wurden gar nicht erst beantwortet.

Interessant wäre, ob jemand auch Erfahrungen mit solchen Wachteln gemacht hat.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiablage beeinflussen
#8BeitragVerfasst: 16. Nov 2012 18:46 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1621
Barvermögen: 130,00 Points

Wohnort: Jüchen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Ich würde mich dem auch anschließen. Sicherlich ist es genetisch vorgegeben ob eine Henne gut legt oder nicht,bzw die Tendenz in die eine oder andere Richtung geht. Den größeren Faktor wird sicherlich aber die Haltung, das Futter,etc spielen.

_________________
Ich kam, sah... und vergaß was ich vor hatte!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiablage beeinflussen
#9BeitragVerfasst: 16. Nov 2012 21:00 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 41.881,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 42x in 37 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Meine schwerste Mastwachtel Henne hatte ein Gewicht von 405 g, alle anderen mindestens 350 g. Die Eier haben alle ein Gewicht von rund 20 g und die legen und legen und legen wie verrückt, obwohl keine zusätzliche Beleuchtung vorhanden ist. Ich glaube es kommt von der Straßenlaterne, annscheinend reicht das bisschen Licht auch schon aus, wobei es schon Gott sei Dank nachgelassen hat.

Mastwachteln mit 500 g halte ich auch für ein Gerücht und ich sehe auch keinen Sinn darin ein Tier zu züchten, welches nach 3 Monaten verbraucht ist. Das ist ja nicht mehr normal.

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eiablage beeinflussen
#10BeitragVerfasst: 16. Nov 2012 21:08 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5761
Barvermögen: 340,10 Points

Bank: 29.867,25 Points
Wohnort: 61184 Karben
Danke gegeben: 144
Danke bekommen: 131x in 125 Posts
Geschlecht: weiblich
Martin hat geschrieben:
Allen voran stehen aber die zigtausend Eizellen am Eierstock.


Zigtausend? In welchem Kangurubeutel? :mrgreen:

Ich versuche es mal einfach und am menschlichen Beispiel zu erklären.

Eier sind da und werden abgerufen, ausgebildet.
Sperma wird frisch und neu produziert.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2  [ 17 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2  Nächste


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker