Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 8 von 11   [ 109 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 14657

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Brut und Aufzucht
#71BeitragVerfasst: 6. Nov 2013 14:48 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5761
Barvermögen: 340,10 Points

Bank: 29.867,25 Points
Wohnort: 61184 Karben
Danke gegeben: 144
Danke bekommen: 131x in 125 Posts
Geschlecht: weiblich
Es sind ja auch immer frühreife dabei, mich hat letzte Woche auch ein 5 Wochen alter Kandidat angekräht und bei Lica haben welche mit 5 Wochen schon gelegt.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Brut und Aufzucht
#72BeitragVerfasst: 6. Nov 2013 14:53 
Jungwachtel
Jungwachtel
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1012
Barvermögen: 650,00 Points

Bank: 23.523,50 Points
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 34x in 30 Posts
Geschlecht: männlich
da tina es anspricht:

die ersten Hennen (bis auf sehr wenige ausnahmen) fangen im sommer mit 5 wochen und 5 tagen an zu legen und die letzten mit ca 6,5- spätestens 7
jetzt im herbst die Falbfee mit 7 wochen und die neuen wilden haben 8 wochen gebraucht bei durchschnittlich 15° und 16h licht.

ich habe bisher KEINE henne bzw hahn gehabt der später als 8 wochen mit dem legen bwz treten/schaum absondern angefangen hat. im gegenteil, ab 7 wochen fange ich schon an nervös zu werden :greensmilies008:

das es im winter länger dauert ist klar, aber keine 3 monate!

_________________
liebe Grüße
Christian

http://www.wachtelhof24.de


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Brut und Aufzucht
#73BeitragVerfasst: 6. Nov 2013 15:11 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 20.852,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
lica hat geschrieben:
Erstmal kannst du Hühner nicht mit Wachteln vergleichen!

Des weiteren haben Wachteln einen schnellen Stoffwechsel und wachsen sehr sehr schnell. Wachteln sind bei richtiger ernährung mit 6-7 Wochen Ausgewachsen, danach legen sie nur noch an Masse in form von fett zu. wenn deine erst mit 12 wochen die eiablage beginnen, ist es einfach eine falsche aufzucht. brauchen wir nicht drüber zu streiten, egal was du für gut empfindest und was nicht, argumentierst du mit falschen argumenten!

eine wachtel henne die nicht legt, ist nicht geschlechtsreif bzw ausgewachsen, wie soll sie denn auch geschlechtsreif sein ohne eiablage?

so und wenn jemand eine falsche aufzucht betreibt, mit argumenten das er es nicht toll findet das legewachteln (die gezüchtet worden um zu legen!!!) nicht so früh legen und ihre entwicklungsphasen absichtlich hemmt, dann bezeichne ich es nicht als zucht sonderen als vermehren.


Danke für diesen Beitrag!
Gebe jetzt noch meinen Senf dazu,Ich spreche jetzt von mir, hab ja nur eine Hobbyhaltung aber genau das ist der Punkt. Ich hab ja auch schon ins Klo gegriffen als ich Wachteln von einem Vermehrer kaufte und da kann man dann tief in die Tasche greifen und die Kacke ausbaden, hat schlaflose Nächte weil es den Tierchen nicht gut geht und das muss doch nicht sein!

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Brut und Aufzucht
#74BeitragVerfasst: 6. Nov 2013 15:50 

Highscores: 3
Was soll ich sagen... ihr habt Recht!!

Trotzdem bin ich der Meinung das Frühreife nur Nachteile mit sich bringt. Keine meiner Nachzuchten ist im ersten Lebensjahr gestorben. Keine Einzige! (Ausnahme sind die, die vom Fuchs/Marder... geholt worden sind).
Keine hatte je Legenot, keine hatte je Probleme mit Gefieder etc.

Diese Fakten sprechen wohl für sich und deswegen sind meine Wachteln auch so beliebt bei den Hobbyhaltern. Zwar verkaufe ich wenige, aber die sind immer sehr schnell verkauft.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Brut und Aufzucht
#75BeitragVerfasst: 6. Nov 2013 15:58 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 41.881,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 42x in 37 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Das ist keine Frühreife in dem Sinn... die Wachteln wurden so gezüchtet... man sollte daher nicht in die Entwicklung eingreifen.

Bei mir haben auch schon die ersten mit 6 Wochen gelegt und auch bei mir hatte keine Probleme mit Legenot (außer einer Mastwachtel, die dazugekauft war), keine Probleme mit Gefieder und es ist auch keine im ersten Jahr gestorben...
Und mir wurden die Hennen aus den Händen gerissen, obwohl ich in meiner ganzen Zeit als Züchter keine einzige Anzeige aufgegeben habe.

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Brut und Aufzucht
#76BeitragVerfasst: 6. Nov 2013 22:06 
Zuchthenne
Zuchthenne
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 4271
Barvermögen: 2.971,40 Points

Bank: 71.555,75 Points
Wohnort: Kölner Bucht
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 185x in 176 Posts
Geschlecht: weiblich
Julia hat geschrieben:
lica hat geschrieben:
also vermehrst du um sie zu verkaufen.... in einem anderen tread sagtest du das du nur spaß an der freude der wachteln hällst und gelegentlich mal welche abgibst...

was stimmt denn nun?

Hör bitte auf von vermehren zu reden. Ich hasse dieses Wort. Ersetze es durch züchten. Vermehren hört sich so verwahrlost an.....

hab mir deine Bilder gerade angeschaut
für mich persönlich sieht das nach einer Bunten Mischung aus, aber nicht nach einer Zucht so wie es nach Rassen getrennt so manch einer hier macht ( möchte nun keine/n Bestimmten benennen )
und das ist für mich dann auch Vermehrung
kenne allerdings ja nicht deine Zuchtboxen in denen du dann bestimmte Farbschläge separat hältst, damit keine " Bunten Mischungen" dabei rauskommen

_________________
Grüße von Birgit
den ZW Fridolin & Finja's Ziehkinder Fridel / Fin Bild
Ein Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Brut und Aufzucht
#77BeitragVerfasst: 6. Nov 2013 23:59 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5761
Barvermögen: 340,10 Points

Bank: 29.867,25 Points
Wohnort: 61184 Karben
Danke gegeben: 144
Danke bekommen: 131x in 125 Posts
Geschlecht: weiblich
Sie sagt ja, dass sie keine Zuchtboxen hat und eine bunte Truppe - tja - eben - vermehrt. Denn Zucht ist Auslese, Verbesserung der Rasse. Planung. Genetik.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Brut und Aufzucht
#78BeitragVerfasst: 7. Nov 2013 16:48 

Highscores: 3
Hmm, ich bin eben nicht so begeistert von dieser Farbtrennung. Das ist doch pupsegal.
Trotzdem verstehe ich unter "vermehren" etwas anderes.
Ich achte auf so viele Details, an die ein "Vermehrer" sicherlich nicht mal denken würde.
Eine ordentliche Zucht basiert meiner Meinung nach nicht auf Farbe. Das ist nebensächlich. Da es um die "Lege"wachtel geht, ist natürlich Legeleistung wichtig, auch Gesundheit, Robustheit und Langlebigkeit. Zutraulichkeit gehört bei mir ebenfalls dazu.

Ich weiß das ihr eine andere Meinung dazu habt... aber ich mag's lieber bunt. Ich habe auch gar nicht die finanziellen Mittel um eine "richtige" Zuchtanlage zu bauen. Deswegen spreche ich bei mir von einer Hobbyzucht. Die Leute die bei mir Wachteln kaufen, holen sie wegen der Eier oder weil sie Spaß an den Tierchen haben (so wie ich eben auch). Kunterbunt ist meist beliebt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Brut und Aufzucht
#79BeitragVerfasst: 7. Nov 2013 18:12 
Jungwachtel
Jungwachtel
Benutzeravatar

Registriert: 03.2013
Beiträge: 1012
Barvermögen: 650,00 Points

Bank: 23.523,50 Points
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 34x in 30 Posts
Geschlecht: männlich
Julia hat geschrieben:
Hmm, ich bin eben nicht so begeistert von dieser Farbtrennung. Das ist doch pupsegal.


findest du... was ist in 20 Jahren wenn sich danach keiner richtet gibt es nur noch schecken ;)

Julia hat geschrieben:

Eine ordentliche Zucht basiert meiner Meinung nach nicht auf Farbe. Das ist nebensächlich.


das siehst du dann leider falsch

Julia hat geschrieben:
Da es um die "Lege"wachtel geht, ist natürlich Legeleistung wichtig, auch Gesundheit, Robustheit und Langlebigkeit. Zutraulichkeit gehört bei mir ebenfalls dazu.

Ich weiß das ihr eine andere Meinung dazu habt... aber ich mag's lieber bunt. Ich habe auch gar nicht die finanziellen Mittel um eine "richtige" Zuchtanlage zu bauen. Deswegen spreche ich bei mir von einer Hobbyzucht. Die Leute die bei mir Wachteln kaufen, holen sie wegen der Eier oder weil sie Spaß an den Tierchen haben (so wie ich eben auch). Kunterbunt ist meist beliebt.


bunt ist doch OK, bestreitet auch keiner, aber dann behaupte doch nicht etwas was du hast/machst was nicht stimmt ;)
es macht dir hier auch kein mensch den vorwurf des finanziellen!!!

_________________
liebe Grüße
Christian

http://www.wachtelhof24.de


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu Brut und Aufzucht
#80BeitragVerfasst: 7. Nov 2013 18:49 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5761
Barvermögen: 340,10 Points

Bank: 29.867,25 Points
Wohnort: 61184 Karben
Danke gegeben: 144
Danke bekommen: 131x in 125 Posts
Geschlecht: weiblich
Ja, wenn alle "pupsegal" zu Farben sagen, dann gibt es schnell keine Farben mehr. Oder eben nur noch, wenn sie dann fallen, aber keine kann sie mehr gezielt züchten. Auch schade, oder?

Der eine Vermehrer sagt "pupsegal" zu Farben, ein anderer Vermehrer meint: "Ach, wozu Wachtelfutter? Die werden auch so groß.", dem nächsten sind Legeleistung und Eier egal, dann gibt es Deppen, die Inzucht betreiben und welche, die auch mit kranken oder missgebildeten Tieren weiter machen. Wenn das alle immer so machen - gibt es bald keine gesunde und keine Wachtel mit einer speziellen Farbe mehr.

"Die gehen ja nur an Hobbyhalter, die eine bunte Truppe wollen". Japp- Irgendwann haben die versehentlich einen Hahn dabei und wollen dann doch eigene Babies. Und weiter geht die bunter Spirale...

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 8 von 11  [ 109 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker