Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3   [ 22 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3581

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Fehler?????
#11BeitragVerfasst: 22. Mär 2011 18:30 

Highscores: 3
Hallo Ramona!

Mal sehen, was mir dazu einfällt...

Ramona hat geschrieben:
da wir nun einige Küken eingebüßt haben, sowie etliche nicht geschlüpft waren, ...

Was heißt das genau (Menge Eier, entwickelte Küken im Ei Tod, Küken nach Schlupf tod)?

Ramona hat geschrieben:
Bruteierlieferung bei Nachttemperaturen von -12°C, tags war es nicht viel besser
Sicherlich nicht sehr gut für die Eier. Wie waren sie verpackt? Gab es sichtbare defekte an der Schale?

Ramona hat geschrieben:
Bruteier in einem kühleren Raum 24 h liegengelassen, in der Eierschachtel
Kopfüber nach dem Versand ruhen lassen.

Ramona hat geschrieben:
Tag 1
Eier makiert, ... 60 h die Eier völlig in Ruhe gelassen, kein Drehen und auch kein Lüften
aber *fast eine Stunde Stromausfall, die Temperatur war arg gesunken

Womit hast Du die Eier Markiert? Grundsätzlich dürfte die Stunde keine so heftigen Folgen haben. Wohl je nach Zeitpunkt der Brut. Wenn ich mich recht entsinne, dann sind gerade die ersten Drei Tage von Bedeutung. Eintretende Fehler dürften schlimmere Folgen haben.

Ramona hat geschrieben:
(festgestellt, dass sich die Eier sehr unregelmäßig drehten, die Äußeren schlechter) einmal täglich (abends) 5 min den Deckel abgenommen und gelüftet

Durch die Markierung hättest Du die Drehungen vorab gut beobachten können. Äußere Eier nach innen holen in einem Flächenbrüter und innere nach außen rücken. Ich lüfte die Eier nur zu solchen Anlässen. Wenn ich dies versäumte, dann war mein Schlupf auch schlechter. Häufiges Drehen o.k,. aber eventuell ein Problem, wenn sie zu häufig zu sehr auskühlen.

Ramona hat geschrieben:
Tag 14
mittlere Wasserrinne gefüllt (leider waren die Rinnen nur noch leicht feucht, haben wir zu spät bemerkt) :oops: , dadurch nochmals alle Rinnen gefüllt

Hat zu diesem Zeitpunkt nicht so schlimme Folgen würde ich sagen.

Ramona hat geschrieben:
Tag 15 und Tag 16
seit die Eier auf dem Drahtrost lagen, haben wir nicht mehr gedreht (ist das richtig?) :? und auch nicht mehr gelüftet
Richtig. Auf dem Drahtrost kein Drehen und Lüften. Vorher gut dafür sorgen, dass für die Schlupfzeit die Luftfeuchtigkeit hoch genug sein wird. Manchmal reinige ich die Rinnen noch einmal komplett vom Wasser und fülle neu auf (mit entspr. vorgewärmtem Wasser). Zudem Schütze ich vorab die Kanten des Schlupfrostes.

Ramona hat geschrieben:
Tag 17
ab 17 Uhr Schlupfzeit
alle Küken bis zum nächsten Tag drinnen gelassen...Ich weiß nicht mehr genau, von wem ich die Beschreibung nutzte, es war eine Brutbeschreibung für Flächenbrüter im Web.

Wenn die Eier korrekt von außen nach innen verlagert wurden und gleichalt sind, so habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Küken fast zeitgleich schlüpfen. Ich hole sie so bald wie möglich aus dem Brüter (sollten trocken sein), damit sie sofort trinken und fressen können. Sie sind zwar dürch den eingezogenen Dottersack erst einmal versorgt, fressen aber glaube ich zunächst nicht wirklich 'effektiv'.
Ich würde mich an die exakte Beschreibung Deines Brüters halten. Es klingt jedoch so, alsob diese wahrscheinlich identisch ist mit der Web-Anleitung.

Liebe Grüße


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromausfall
#12BeitragVerfasst: 22. Mär 2011 18:57 

Highscores: 3
Hallo Lari,

danke für deine schnelle Antwort :)

Wir haben nicht alle Eier geöffnet und nachgeschaut. Ich bin auch der Meinung es waren viel zu viele, mein Männe wollte arg viele, der Wendeeinsatz war voll gepackt. Wie viele sind denn günstig? 50? Oder sind das auch schon zu viele, wie viele legt ihr hinein?

Verpackung: Nein es gab keine sichtbaren Defekte, die Eier waren in den Eierschachteln und Zeitungsknüllpapier drumherum.

Lagerung nach Ankunft: Kopfüber haben wir sie gelagert.

Markierung: Leider habe ich nicht alle Eier markiert, das wird in Zukunft nun natürlich anders sein. Mit einem Bleistift.

Oh je, ich habe die Äußeren nicht nach innen geholt :oops: also nichts verändert! Manno, wie blöd bin ich denn! :oops: :oops:

Sollte ich also weiterhin einmal täglich lüften und dabei die Eier auswechseln?

Schlupfrost: Womit schützt du die Kanten des Rostes?

:oops: :oops: Oh je, peinlich, peinlich!!!! :oops: :oops:

Gruß Ramona


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromausfall
#13BeitragVerfasst: 22. Mär 2011 19:47 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1621
Barvermögen: 130,00 Points

Wohnort: Jüchen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
wow ausführlich geantwortet Lari!!!hehe
und zu dir Ramona!ich denke Fehler macht jeder beim ersten Mal!Das ist völlig normal!Das hat nichts mit BLödheit etc zu tun, sondern einfach mit der fehlenden Erfahrenheit!Das kommt dann nach und nach und selbst später macht man glaub ichi nochmal Fehler oder vergisst mal was!Also viel Glück weiterhin und nicht den Mut verlieren!

_________________
Ich kam, sah... und vergaß was ich vor hatte!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromausfall
#14BeitragVerfasst: 22. Mär 2011 19:50 

Highscores: 3
Zitat:
der Wendeeinsatz war voll gepackt. Wie viele sind denn günstig? 50? Oder sind das auch schon zu viele, wie viele legt ihr hinein?

120 Eier?
wie viele sind denn geschlüpft?
und wo hast du sie untergebracht?
Ich brüte jetzt auch zum ersten mal und will 60 eier einlegen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromausfall
#15BeitragVerfasst: 22. Mär 2011 23:12 

Highscores: 3
amira2011 hat geschrieben:
wow ausführlich geantwortet Lari!!!hehe
und zu dir Ramona!ich denke Fehler macht jeder beim ersten Mal!Das ist völlig normal!Das hat nichts mit BLödheit etc zu tun, sondern einfach mit der fehlenden Erfahrenheit!Das kommt dann nach und nach und selbst später macht man glaub ichi nochmal Fehler oder vergisst mal was!Also viel Glück weiterhin und nicht den Mut verlieren!


Oh Danke,
das konnte ich gebrauchen, dankeschön!


Hallo, S.R.

nein es waren 108 Eier insgesamt. Geschlüpft sind an die 40, davon hatten 3 gleich keine Chance. Viele waren im Ei, als wir es öffneten, bereits tot. Wir haben dann nicht alle anderen Eier aufgemacht.
Ich verzähle mich ständig, es müssten jetzt so 36/37 sein.
Wir haben sie noch in einem riesigen Käfig, der ursprünglich für ein Kaninchen war. Mit Handtüchern ringsherum zugehangen und drüber eine Wärmelampe. Die Wärmematte habe ich bereits entfernt. Inzwischen sind sie 9 Tage auf der Welt.
Sie kommen danach in einen Kükenstall, weiterhin in unserem Vogelzimmer (dort überwintern ein paar unserer anderen gefiederten Gesellen immer), dann später, mit allen anderen Wachteln in die Scheune.
Wenn unsere HP fertig ist, gebe ich euch bescheid, dann sieht man auch die Volieren usw.

Gruß Ramona


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromausfall
#16BeitragVerfasst: 23. Mär 2011 16:18 

Highscores: 3
mal so ne ganz dämliche frage^^:
könnte man eigtl so ca. 1o hennen mit bruttrieb zu ramona's 4o küken setzen? ( :lol: )
weil ich ja grad schon wieder das mit den wärmelampen lese und da dacht ich ob es auch gehen würde einfach ein paar hennen (mit bruttrieb, wie schon gesagt) dazuzusetzen?
{wäre doch nich uninteressant}


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromausfall
#17BeitragVerfasst: 23. Mär 2011 18:26 

Highscores: 3
einfach so würde das wahrscheinlich nicht gehen, aber wenn sie grad selber Küken haben könnte es klappen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromausfall
#18BeitragVerfasst: 23. Mär 2011 21:19 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1621
Barvermögen: 130,00 Points

Wohnort: Jüchen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
ja geht nur, wenn sie selber Kücken haben!wir machen das regelmäßig bei Hühnern und es kommt auch auf die Henne an. Manche nehmen (NUR WENN SIE GRADE SELBER WELCHE EIGENEN HABEN) an wenn man sie nachts drunter schummelt an, aber andere picken sie so lange, bis sie fast tot sind. muss man vorsichtig ausprobieren.

_________________
Ich kam, sah... und vergaß was ich vor hatte!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromausfall
#19BeitragVerfasst: 24. Mär 2011 17:15 

Highscores: 3
oh ok... ^^


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stromausfall
#20BeitragVerfasst: 24. Mär 2011 18:44 

Highscores: 3
Hallo Ramona,

Ramona hat geschrieben:
... auch der Meinung es waren viel zu viele, mein Männe wollte arg viele, der Wendeeinsatz war voll gepackt. Wie viele sind denn günstig? 50? Oder sind das auch schon zu viele, wie viele legt ihr hinein? ...Leider habe ich nicht alle Eier markiert, das wird in Zukunft nun natürlich anders sein. Mit einem Bleistift....Sollte ich also weiterhin einmal täglich lüften und dabei die Eier auswechseln? Womit schützt du die Kanten des Rostes?


Ich habe noch nie so viele Eier ausgebrütet. Maximal legte ich mal 52 rein. Aber um diese Menge täglich umzuverlagern kühlen die Eier wie ich finde schon viel zu sehr aus. Ich hole zum Umlagern immer die 'Rollen' raus und schließe den Brüter sofort wieder. Beeile mich dann sehr beim Umverteilen der Eier (wer dabei stört kann was erleben ;) ). Das mache ich auch nicht unbedingt täglich. Ein paar Tage zwischendurch haben die Eier auch mal ihre Ruhe.
Mit Bleistift markiere ich auch. Ich reiße streifen von einer Küchenrolle ab, befeuchte diese mit warmem Wasser und lege sie um die Ränder des Rostes. Wir dürften ja den selben Rost haben. Den Küken ist bisher noch nichts passiert. Aber nach meiner ersten Brut hatte ich mit diesen wuselnden Küken zwischen den scharfen Kanten des Rostes ziemlich stress. Seither bereite ich den Rost wie beschrieben vor.

Ramona hat geschrieben:
...nein es waren 108 Eier insgesamt. Geschlüpft sind an die 40, davon hatten 3 gleich keine Chance. Viele waren im Ei, als wir es öffneten, bereits tot. Wir haben dann nicht alle anderen Eier aufgemacht....Wenn unsere HP fertig ist, gebe ich euch bescheid, dann sieht man auch die Volieren usw.


Bei toten Küken im Ei würde ich den 'Fehler' nicht auf Befruchtungsrate, Versandschäden, Kälteschäden zurückführen. Ein verspäteter Schlupf würde mehr auf ein zu trockenes Brutklima oder zu nidrige Temperatur hinweisen. So erinnere ich dies zumindest gerade. Vielleicht ist aber auch einfach das tägliche 5 minütige Lüften zu viel gewesen. Keine Ahnung. Ich würde das nicht machen. Ich störe die Brut immer nur so kurz und schmerzlos wie es denn irgendwie möglich ist. Daher habe ich auch schon mal vom Umverlagern abgesehen. Das Schlupfergebnis war daraufhin wesentlich schlechter. Aber - wer weiß. Robby hat hier mehr Erfahrung als ich und er meint, dass es Glückssache ist.

Liebe Grüße


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3  [ 22 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker