Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 8   [ 73 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 14870

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe nekrotische Krallen!
#1BeitragVerfasst: 4. Jul 2014 12:37 
Ei
Ei

Registriert: 07.2014
Beiträge: 26
Barvermögen: 200,00 Points

Wohnort: Rheinland Pfalz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Guten Tag ihr Lieben,
ich habe mich zwar noch nicht vorgestellt (was ich noch tun werde) aber vorher habe ich riesen Problem mit unserem Schlupf vom Wochenende.

Und zwar habe ich festgestellt das einigen der Küken die Zehen absterben, sieht nach Nekrose aus.
Nun muss ich sagen es sieht sehr nach Mutterkornvergiftung aus, aber mich wundert es das es nicht alle haben und der vorherige Schlupf munter und gesund ist.

Wir füttern Deuka Kükenstarter.

Mein erste Frage wäre nun:
Kann es sein das nicht alle bei einer Mutterkornvergiftung betroffen sein müssen?

Könnte es auch andere Ursachen haben, eventuell Wärmeplatte zu kalt?

Und zu guter Letzt...was mache ich nun mit den Betroffenen Küken?D achte da an Erlösung. :/


Verzweifelte Grüße

Kati


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe nekrotische Krallen!
#2BeitragVerfasst: 4. Jul 2014 13:10 
Ei
Ei

Registriert: 07.2014
Beiträge: 26
Barvermögen: 200,00 Points

Wohnort: Rheinland Pfalz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Hier noch ein Foto,dass habe ich nicht gleich zu gebacken bekommen :D


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe nekrotische Krallen!
#3BeitragVerfasst: 4. Jul 2014 13:26 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 26.445,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Oje,mit der Mutterkornvergiftung könntest du nach den Symptomen schon richtig liegen :1244:
Wenn die Wärmeplatte zu kalt ist, hätten es wahrscheinlich alle. Auf wieviel Grad hast du sie denn laufen?

Mutterkorn war ja eigentlich bis vor paar Jahren fast ausgestorben. Dann fing es vermehrt wieder an mit dem Ökolandbau...(was nicht heißen soll das dieser schlecht ist)
Rohe Kartoffeln oä. Haben sie ja nie erwischt oder?

An deiner Stelle würde ich diesen Futtersack nicht mehr weiter verfüttern.Könntest evtl. Mal beim Hersteller nachfragen, (wobei ich denke das dieser eh verneint wenn es wirklich eine Mutterkorn Vergiftung sein sollte) Um 100 Prozent sicher zu gehen, müsstest du das Futter untersuchen lassen. Habe schon gehört, das Küken so eine Vergiftung überlebt haben, und eingeschränkt mit ihren "kaputten Zehen" weiter leben konnten. Aber eben, wir wissen nicht wie oder ob sie sehr Leiden müssen. Ich würde mich mal bei einem Vogelkundigen Tierarzt erkundigen. Auch wenn es sich nach Mutterkornvergiftung anhört, ist es doch immer noch ein bisschen Rätselraten. Und wenn es so wäre, wüsste der TA vielleicht ob es da noch eine Chance gäbe, diese Küken zu entgiften oder ähnliches. Sieht ja grausig aus :midi01_uahhhh:
Oh, mann hoffentlich kann jemand helfen!

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe nekrotische Krallen!
#4BeitragVerfasst: 4. Jul 2014 13:40 
Ei
Ei

Registriert: 07.2014
Beiträge: 26
Barvermögen: 200,00 Points

Wohnort: Rheinland Pfalz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Also bisher sind die nur mit Deuka Kükenstarter und Mohn in Berührung gekommen. So krass wie bei diesem Kleinen, ist es nicht bei allein. Aber man sieht das es bereits auch dort anfängt. Sowas ist totaler Mist,leider haben wir hier nur TA die Abwinken bei Geflügel...ich selbst habe ja mal TFA gelernt,aber sowas habe ich bisher auch noch nicht gesehen.

Das Futter stellen wir ab sofort auf Mifuma um und lassen lieber die Finger von diesem Sack, obwohl der Schlupf davor echt nichts hat.
Wieviel Grad die Platte hat kann ich gar nicht sagen, wir stellen es immer so ein das die Küken verteilt liegen und nicht auf einem Haufen knubbeln. Da müsste ich mal ein Thermometer ranlegen wenn ich es genau wissen will.

Und das mit der Erlösung ist halt so eine Sache, einerseits flitzen die da durchs Kükenheim als wäre nix,aber andererseits...was wenn die abgefaulten Zehen abfallen? Schmerzen kann ich nur erahnen, aber ich hoffe ja nicht :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe nekrotische Krallen!
#5BeitragVerfasst: 4. Jul 2014 14:28 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 4019
Barvermögen: 1.405,05 Points

Bank: 50.066,00 Points
Wohnort: 16xxx Brandenburg
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 43x in 40 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Puh, öfter mal was Neues!
Habe ich so auch noch nicht gesehen!
Wärmeplatte zu kalt kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Es sind ja keine Minusgrade draussen. Eher wären dir wahrscheinlich die Küken tot umgefallen.

Du schriebst zwar dass du keinen sachkundigen Tierarzt zur Hand hast, aber ich würde doch nochmal den Hörer schwingen. Als ich damals schon fast aufgeben wollte wegen einem Tierarzt zu suchen, hab ich sogar einen direkt um die Ecke gefunden der mehr als kompetent ist. (War erst kurz vorher zugezogen.)

Töten würde ich sie noch nicht, sondern erstmal abwarten. Evtl. fällt das nekrotische Gewebe einfach ab und verheilt an dieser Stelle, wenn du Glück hast. Hatte schon mal eine (Hühner-)Henne die durch eine Mißbildung keine Zehen hatte und sehr gut mit ihrer Behinderung zurecht kam.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe nekrotische Krallen!
#6BeitragVerfasst: 4. Jul 2014 14:38 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 4019
Barvermögen: 1.405,05 Points

Bank: 50.066,00 Points
Wohnort: 16xxx Brandenburg
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 43x in 40 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
So, hab mich jetzt auch nochmal dazu belesen.
Für mich sieht das auch nach einer Mutterkornvergiftung aus.

Bei Fütterung von ganzen Körnern kann es sein, dass nur einige Tiere betroffen sind. Bei Verfütterung von Schrot sind dann meistens alle betroffen.
Hier wurde ja pelletiertes Futter verfüttert. Wie es sich da verhält, stand da nicht. Aber offensichtlich haben nicht alle Tiere von den betroffenen Körnern gefressen.

Weiterhin stand in der Fachliteratur, dass meist nur eine Amputation des abgestorbenen Gewebes zu einer Schmerzfreiheit führen kann. Aber auch nur dann, wenn alle anderen klinischen Symptome schon abgeklungen sind.
Keine Ahnung ob du dir als Tierarztfachangestellte eine Amputation selbst zutraust.
Ich persönlich würde aus Mangel an Erfahrung die Tiere erlösen.

Wie schon oben geschrieben würde ich nochmal versuchen einen Tierarzt zu finden!

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe nekrotische Krallen!
#7BeitragVerfasst: 4. Jul 2014 15:01 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5766
Barvermögen: 375,10 Points

Bank: 37.879,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 133x in 127 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich denke, das hat nichts mit zutrauen zu tun, sondern mit einer Narkose. Narkosemittel haben wir halt einfach nicht zu Hause.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe nekrotische Krallen!
#8BeitragVerfasst: 4. Jul 2014 15:36 
Ei
Ei

Registriert: 07.2014
Beiträge: 26
Barvermögen: 200,00 Points

Wohnort: Rheinland Pfalz
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Ja leider..sowas kann ich zu Hause nicht durchführen. Wir haben damals eh nur mit Inhalationsnarkose gearbeitet,gerade bei Vögeln oder Kaninchen.
Ach mensch,dass ist ja echt doof. Werde weiter telefonieren, eventuell findet sich ein TA der sich der Sache annimmt.
Und das Futter habe ich schon weg.
Ich beobachte das ganze mal noch einen Tag, wobei ich denke das eine schnellstmögliche Erlösung der Beste Weg sein wird.Nekrotisch ist das Gewebe ja dennoch, auch wenn die Ursache nicht ganz klar ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe nekrotische Krallen!
#9BeitragVerfasst: 4. Jul 2014 18:33 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 1326
Barvermögen: 261,35 Points

Bank: 52.103,00 Points
Wohnort: Hessen
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 62x in 55 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo,

füttert ihr den normalen Kükenstarter oder den Ziergeflügel Starter?

Schau mal bitte auf den Sack ob das Allmash A mit Kok ist.

!!!!

_________________
VG


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe nekrotische Krallen!
#10BeitragVerfasst: 4. Jul 2014 18:42 
Ei
Ei

Registriert: 05.2014
Beiträge: 12
Barvermögen: 110,00 Points

Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
ich kann es dir leider nicht sagen wir haben das bei einem agrarhandel gekauft die leider ziemlich wenig erfahrung zu haben scheinen. es war auch nur ein notkauf da sie nach über einem monat noch immer kein mifuma besorgen konnten.

ja das mit dem mutterkorn haben wir uns eigentlich gleich gedacht da es am naheliegensten ist. beim ersten mal habe ich die pellets von hand geschrotet, dem ersten schlupf geht es top. bei dem schlupf haben wir mit der küchenmaschine gearbeitet und mehl daraus gemacht um uns die arbeit zu sparen die von hand zu schroten. komisch ist halt nur das so etwas bei uns eigentlich nicht vor kommt sondern nur in dritte welt ländern... da fragt man sich schon was der agrarhandel da macht.

ja ich denke doch das wir die tiere wo das weit fort geschritten ist am ende doch erlösen werden müssen. einige haben ja gar nix. das problem ist nur das ich auf die schnelle kein futter auftreiben kann, hier ist beinahe wachtelfreie zone und ich hab heute alle händler mal durch telefoniert. werde wohl so lange zzh verfüttern müssen als übergangslösung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 8  [ 73 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

wachteln krankheiten krallen

krallenkrankheit bei kaninchen nekrotische krallen krallenkrankheit bei hasen wachtel krankheiten krallen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker