Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 197

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Einsteigerfrage
#1BeitragVerfasst: 12. Aug 2017 14:07 

Registriert: 08.2017
Beiträge: 7
Barvermögen: 105,00 Points

Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Hallo zusammen,

wir sind am überlegen, ob wir uns nicht nächstes Jahr mit Wachteln beschäftigen
sollen. Im Herbst wird wohl etwas Fläche frei. Da wir aber noch keine Erfahrung
mit Wachteln haben möchten wir erst mal klein aber brauchbar anfangen.
Nach vielem hin und her informieren und überlegen, sind wir momentan dazu gekommen,
mit einem Laufgehege mit ca 1x2m, Höhe 50 cm zu starten. Ringsum mit Volierendraht,
bzw auch 2 Seiten geschlossen.
An der Stirnseite soll ein "Wachtelhaus" anschließen, also ca 1x0,5m, Höhe 50 cm.
Angedacht für ca. 5 Legewachteln (Hennen)

Dieses Wachtelhaus stellt uns jetzt noch (neben vielem anderen) vor ein paar
Fragen, die vielleicht jemand mit Erfahrung beantworten kann.

Wie gestaltet man dieses vernünftig? Manche machen einen Eingang 10x10cm, andere
20x20 cm, noch andere sagen man braucht mindestens zwei?
Was soll drin sein in so einer Kiste? Nur Streu, Boxen, wenn ja wie groß, etc?
Haben einfach noch kein Gefühl für die Vögel.

Ist so eine Kiste, aus z.B. OSB Platten für den Winter geeignet, oder muss
isoliert werden?
Ach ja, und dann doch noch was zum Gatter. Soll man das dann von oben regendicht
machen, oder nur mit Gitter?

Wie gesagt, das alles findet zZ nur im Kopf statt, und wenn das alles nichts ist,
haben wir auch kein Problem damit, es sein zu lassen.

_________________
Viele Grüße, Pierre


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einsteigerfrage
#2BeitragVerfasst: 13. Aug 2017 09:28 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 08.2014
Beiträge: 549
Barvermögen: 3.090,00 Points

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 19x in 17 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo mpierre
Wenn ihr dann über viel Platz verfügt und das Gehege immer verschieben könnt, ist so ein Laufgehege mit Häuschen natürlich optimal.
Ich denke die Größe des Eingangs in das Häuschen ist nicht so entscheidend, besser sind möglicherweise 2 Eingänge, bei nur 5 sich gut verstehenden Wachteln aber nicht unbedingt nötig. Wichtig ist eher dass sie sich nicht eingeschlossen fühlen. Vielleicht wäre es möglich den Stall selber doch noch ein klein wenig größer zu bauen? Ein dunkles Häuschen von einem halben Quadratmeter wird ev. nicht soo gern benützt werden. Lieber sitzen die Wachteln draußen, wo sie viel sehen können, selbst wenn sie dann frieren.
Wachteln beobachten gern alles in ihrer Umgebung, möchten selber aber gern geschützt sein, so dass man sie selbst nicht sofort gleich sieht. So fühlen sie sich (als geliebtes Futtertier mit vielen Fressfeinden) am wohlsten. Wenn du das immer im Kopf hast, fällt es dir leichter etwas geeignetes für die Tiere zu bauen.

In die Kiste musst du nicht viel reintun, etwas Einstreu z.B. Hobelspäne/Kleintierstreu, Futter, Wasser (etwas erhöht oder abseits sonst ist es gleich zugeschüttet mit Einstreu),
kleines Häuschen reinstellen brauchst du nicht unbedingt, erst mal in eine Ecke einen kleinen Karton reinstellen reicht auch schon. Umgedreht, nach vorn offen, am besten kleine Löcher zum Durchsehen seitlich auch. Nach oben halboffen oder einfach paar Tannenzweige drüber). Dann kannst du ein bisschen experimentieren (auch mit Versteckmöglichkeiten) und siehst du schon die Vorlieben deiner Tiere.

Ist so eine Kiste, aus z.B. OSB Platten für den Winter geeignet, oder muss
isoliert werden?

Müssen vielleicht nicht... Wenn du sie im Winter ganz draußen lässt, würde ich persönlich aber schon isolieren. (Außerdem quillt dir das OSB auf, wenn du es ständig im Freien hast). Am besten du baust das Häuschen ein paar cm erhöht, so dass der Boden nicht direkt im Gras steht. Statt zu isolieren kannst du im Winter aber auch einfach sehr viel Einstreu reinpacken und bei sehr kalten Temperaturen außen mit etwas Luftpolsterfolie improvisieren um die gröbste Kälte abzuhalten. Wenn du den Stall dauerhaft isolierst, wird er halt leider schwerer (für das Umstellen ungünstig) , außerdem können sich in den Ritzen viel leichter Milben halten. Und der Feuchtigkeitsaustausch funktioniert schlechter.
Alternativ baust du Häuschen und Auslauf getrennt und holst dir den Stall (ohne das Gatter) im Winter einfach in die Garage oder Keller.
Alternativ Holzstall unisoliert und kurz vorm Winter zusätzlich einen Karton innen ins Häuschen stellen und Stroh drum rum packen.
Bei einem kleinen Stall kannst du auch einen großen Karton so zuschneiden, dass er genau in das Haus reinpasst und zwischen Stallwand und Kartonwand packst du dann etwas zum Isolieren, Papier, Stroh, Styropor, (aber so dass die Wachteln nicht hinkommen, das popeln die nämlich als Zeitvertreib liebend gern ab und fressen es :hui:
Im Frühling dann einfach alles raus und Karton entsorgen. So hat man kein Problem mit Milben und Sauberkeit.
Vor den Ausgang vorm Häuschen kannst du im Winter auch Streifen von durchsichtiger dicker Plastikfolie hängen oder den Stall zumindest so stellen dass kein eisiger Wind rein kommt.

Ach ja, und dann doch noch was zum Gatter. Soll man das dann von oben regendicht
machen,

Ja unbedingt. Wenistens einen großen Teil. Gegen Regen und gegen zu starke Sonneneinstrahlung. Wenn die Wachteln dauerhaft draußen sind, mach das Dach etwas großzügiger, da es seitlich meist reinregnet und das in unseren regenreichen Zeiten dann unangenehm wird.
Das wichtigste an der ganzen Sache ist der Boden. Wenn die Wachteln unbeaufsichtigt sind kannst du sie nicht einfach auf die Wiese stellen wenn das Gatter ohne Boden ist, da dir irgendwann der Marder zuschlägt. Aber du könntest von unten auch ein Gitter hinnageln, dann kannst du dein Gehege einfach in der Wiese umstellen.
Ansonsten brauchst du nur noch ein kleines Kistchen mit Sand zum Baden für die Vögel, dann müssten sie zufrieden sein :-)

Wenn ich mir nochmal so einen Auslauf bauen würde, würde ich das in drei Bereiche gliedern:
1. Schutzhaus, dann daran 2. eine Art überdachte Veranda mit festem Boden und mindestens einer geschlossenen Seite, dann daran anschließend 3. den eigentlichen Auslauf im Gras, dieser vielleicht dann sogar auch nur mit Gitterdach. Teil 3 abmontierbar, so dass man den anderen Teil (1 und 2) als Winterstall an einen geschützeren Platz, Schuppen... stellen kann (idealerweise auf einen Tisch, damit man gut hinkommt).


Nach oben
 Profil  
 
folgende User möchten sich bei hummel bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Einsteigerfrage
#3BeitragVerfasst: 13. Aug 2017 11:12 

Registriert: 08.2017
Beiträge: 7
Barvermögen: 105,00 Points

Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Hallo hummel

recht vielen Dank für diese sehr ausführliche Antwort!
Möchte jetzt nicht alles auseinander reißen, darum nur die ? die du angesprochen hast.

Die "Kiste" ist abnehmbar geplant. Denke ich isoliere von außen und packe
Dachpappe oä drüber. Erhöht steht sie. Die Tiefe ist noch variabel.
Ach so, Fenster sollen an die Seiten, Deckel klappbar.
Auch wollte ich einige Lüftungslöcher anbringen, das hat sich sonst immer bewährt.
Gute / schlechte Idee?

Im Winter könnte ich sie nur in den Keller stellen, aber das soll ja nasenmäßig
nicht so ganz unproblematisch sein.

Das Gatter soll von unten Gitter bekommen, aber Deine Idee mit halb/halb ist
auch nicht schlecht. Da ich gerade so am konstruieren bin, habe ich mir eh schon
überlegt, die Gatter "modular" zu bauen. Also immer so ca 1x1m Teile.
Werden dann vielleicht nicht so schwer/unhandlich. Denn wie Du richtig vermutet
hast, wollten wir das Teil auch umstellen.
Wäre halt immer so ein Querbalken im Weg den die Gutsten überwinden müssten.
Mal schauen, wie gesagt, alles nur Planspiele.

Aber bin schon etwas beruhigt, dass wir anscheinend nicht komplett danebenliegen.

Nochmals vielen Dank, gute Hinweise!

_________________
Viele Grüße, Pierre


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einsteigerfrage
#4BeitragVerfasst: 13. Aug 2017 12:19 
Jungwachtel
Jungwachtel
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 865
Barvermögen: 8.035,60 Points

Bank: 21.962,00 Points
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 19x in 18 Posts
Geschlecht: weiblich
Denk bitte an Ratten, Marder, Mauswiesel, Katzen, Waschbär & Co
Die das Gehege wegschieben, eindringen, unterbuddeln,... können.

Würde ein fixes, ev aus Stelzen planen oder ne begehbare Voliere
Am besten mit Strom damit du im Winter das Wasser beheizen kannst sollten sie doch draußen bleiben.


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einsteigerfrage
#5BeitragVerfasst: 13. Aug 2017 13:00 

Registriert: 08.2017
Beiträge: 7
Barvermögen: 105,00 Points

Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Hallo Wurli

"Denk bitte an Ratten, Marder, Mauswiesel, Katzen, Waschbär & Co"

Daran denke ich unentwegt. Waschbären sind bei uns aber kein Thema,
Mauswiesel wäre schön, im Kampf gegen die Wühl- und sonstige Mäuse.

"Würde ein fixes, ev aus Stelzen planen oder ne begehbare Voliere"

Aus Stelzen? Meintest sicher auf Stelzen, oder?
Voliere geht leider nicht, Strom ist auch schwierig,
aber ich erkenne die Problematik, denke ich.

_________________
Viele Grüße, Pierre


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einsteigerfrage
#6BeitragVerfasst: 17. Aug 2017 20:05 

Registriert: 08.2017
Beiträge: 7
Barvermögen: 105,00 Points

Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Da keine weiteren Einwände kommen, nehme ich an,
wir sind auf dem richtigen Weg.

Danke soweit,

_________________
Viele Grüße, Pierre


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einsteigerfrage
#7BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 07:52 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 08.2014
Beiträge: 549
Barvermögen: 3.090,00 Points

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 19x in 17 Posts
Geschlecht: weiblich
Module Bauweise ist immer gut.
Stelzen sind auch prima, aber die kannst du nachträglich immer noch hinbauen wenn du die Wachteln nicht mehr auf die Wiese lassen willst, z.B. im Winter.
Wenn du etwas isolierst, müssen alle Ritzen zum Isoliermaterial absolut dicht sein, sonst ärgerst du dich hinterher schwarz wenn du alles wieder aufreißen musst weil Milben drin sind.
Oder innen nur jährlich improvisiert isolieren mit Kartons/Stroh, und das dann regelmäßig entsorgen. Nicht hübsch, aber effektiv, da du eventuelle Milben (kriechen gern in gewellte Kartonwand) dann gleich mit entsorgst.
Viel Spaß beim Bau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einsteigerfrage
#8BeitragVerfasst: 18. Aug 2017 10:24 

Registriert: 08.2017
Beiträge: 7
Barvermögen: 105,00 Points

Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Hallo Hummel und Interessierte,

habe das mit der Isolierung verinnerlicht, vielen Dank.

Sind inzwischen soweit, zusätzlich zum "Sommergehege" eine weitere Unterkunft
aufzustellen. Für Winter, Stallpflicht, Ausweichmöglichkeit ...

Dafür hätten wir Platz für eine Kiste, ca 190x80x50 (LxTxH).
Ringsum geschlossen, an der Front 3-4 Türen mit Volierendraht.
Stünde dann ziemlich vor Niederschlag/Wind geschützt.

Fragen uns nun:
* Wäre so eine Kiste bei evtl. Stallpflicht ausreichend?
* Wäre so eine Kiste für ca. 5 LW Hennen für mehrere Wochen zumutbar?
* Wie teilt man so eine Kiste sinnvoll ein?
Dachten an ca. 50 cm Futter und Wasser, ca. 50 cm Sand, Rest Wohnen.
Die Bereiche wollten wir etwas abtrennen, Durchgänge oder ähnlich,
damit auch der Dreck/Sand/evtl auslaufendes Wasser etwas gehemmt wird.
Oder besser alles offen gestalten?

Freuen uns über jede Hilfe!

PS: Ist gerade Sommerloch? Sind echt verunsichert ob wir auf dem richtigen
Weg sind, sonst wird man als Neueinsteiger in den meisten Foren erst mal
fast totgeschlagen ....

_________________
Viele Grüße, Pierre


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 8 Beiträge ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker