Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 45

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hahn pickt und jagt Henne
#1BeitragVerfasst: 13. Sep 2017 22:17 

Registriert: 09.2017
Beiträge: 3
Barvermögen: 75,00 Points

Wohnort: Aachen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Guten Abend,
da ich aktuell nicht weiss wie ich handeln soll, möchte ich Euch gerne um Rat bitten.
Ich habe seit circa zwei Monaten Legewachteln. Ich habe Wachteleier gebrütet, wobei zwei Hähne und eine Henne schlüften. Vor zwei Wochen zogen nun fünf weitere Hennen dazu. Somit zwei Hähne und 6 Hennen. Sie leben aktuell noch auf 5 qm. Es kommen jedoch bereits nächste Woche 4 qm Auslauf hinzu. Die Vergesellschaftung war bisher kein Problem, jedoch wird seit circa drei Tagen eine Henne von einem Hahn massiv gemobbt, sodass einige Federn in der Mitte des Rückens gerupft wurden. Sie ist zwar sehr verängstigt, fristt und trinkt aber noch. Es handelt sich bei der Henne um jene die ich ausbrütete, also die, die den Hähnen bekannt war. Meine erste Massnahme war es erstmal viele Versteck- und Ausweichmöglichkeiten zu bieten, sodass ich Kartons und Brücken wild in den Stall legte und auch mehrer Futterplätze anbot. Falls die Henne nun weiterhin verletzt wird, welche Handlungsmöglichkeiten habe ich?
Wäre es eine Möglichkeit einen Teil des Stalls abzutennen, damit diese Henne wieder entspannen kann und die Federn nachwachsen können? Vielleicht auch so, dass die Tiere sich durchgehend sehen und dabei nicht voll getrennt werden. Ich habe Angst, dass eine Separation eine spätere Wiedervergesellschaftung unmöglich macht. Oder kann der Grund der Pickereien des Hahnes am zweiten Hahn liegen? Sie sind im Umgang friedlich und liegen oft beieinander. Oder kann es auch sein, dass meine Henne krank ist, aber würden dann nicht auch die anderen Tiere auf ihr herum hacken?
Ich habe aktuell keinen Schimmer woran ich bin. Ich hoffe, dass mir jemand von euch weiterhelfen kann.
Vielen Dank für Tips und Ratschläge im voraus.
L.G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hahn pickt und jagt Henne
#2BeitragVerfasst: 14. Sep 2017 07:37 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 12.2014
Beiträge: 698
Barvermögen: 575,05 Points

Bank: 4.372,10 Points
Wohnort: Thü
Danke gegeben: 90
Danke bekommen: 13x in 13 Posts
Geschlecht: weiblich
Ein Hahn muss sofort raus

_________________
Liebe Grüße Seepferdchen

Wer Träume verwirklichen will,
muss tiefer träumen und wacher sein als andere.
Karl Foerster


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hahn pickt und jagt Henne
#3BeitragVerfasst: 14. Sep 2017 12:20 

Registriert: 09.2017
Beiträge: 3
Barvermögen: 75,00 Points

Wohnort: Aachen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Danke für die schnelle Antwort! Ist es dabei egal, welcher Hahn von der Gruppe getrennt wird?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hahn pickt und jagt Henne
#4BeitragVerfasst: 14. Sep 2017 13:00 
Jungwachtel
Jungwachtel
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 865
Barvermögen: 8.035,60 Points

Bank: 21.962,00 Points
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 19x in 18 Posts
Geschlecht: weiblich
Würde den Übeltäter sofort aus dem Gehege nehmen bevor es tote gibt...


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hahn pickt und jagt Henne
#5BeitragVerfasst: 15. Sep 2017 19:42 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 08.2014
Beiträge: 549
Barvermögen: 3.090,00 Points

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 19x in 17 Posts
Geschlecht: weiblich
Also wie schon geschrieben einen Hahn mal raus, und zwar den der die Henne jagt. Das Problem der gerupften und verfolgten Henne kann aber trotzdem bleiben. Das ergibt sich oft aus der Konstellation junger unerfahrener Hahn plus scheue unerfahrene Henne. Hahn verfolgt Henne, diese läuft weg, er hinterher, sie will sich nicht treten lassen, er hält sie fest und lässt sie nicht los, sie reißt sich los läuft weg, er hinterher etc. Irgendwann wird sie immer panischer und er immer agressiver, weil er nicht wirklich zum Zug kommt und keinen Erfolg hat. Kann soweit gehen, dass er sie wütend attackiert, weil sie nie still hält. Ich setze einen unerfahrenen Junghahn gern erst zu hahnerfahrenen alten Hennen, die erstens wissen wie sie "die Sache recht schnell hinter sich bringen" und die sich auch zu wehren wissen und den Jungspund erziehen damit er nicht gar so ruppig ist. Danach setze ich ihn erst zu den Junghennen, das hat sich gut bewährt. Aber die Möglichkeit hast du wahrscheinlich nicht? Aber deine Anzahl an Hennen ist etwas gering, vielleicht kannst du einfach noch ein paar hahnerfahrene ältere Wachtelhennen dazu setzen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hahn pickt und jagt Henne
#6BeitragVerfasst: 16. Sep 2017 19:33 

Registriert: 09.2017
Beiträge: 3
Barvermögen: 75,00 Points

Wohnort: Aachen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Vielen Dank!
Ich habe den Übeltäter nun erstmal anders untergebracht und die Gruppe ist nun richtig harmonisch und entspannt. Ich habe tatsächlich oft beobachten können, dass der friedliche Hahn an die Hennen darf, im Gegensatz zum Übertäter. Ich werde ihren Rat folgen und mich erstmals umhören, ob jemand ältere, erfahrene Hennen abzugeben hat. Vielleicht kann somit das Problem gelöst werden.
Ich danke vielmalsfür die schnelle Hilfe.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 6 Beiträge ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker