Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 4   [ 39 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 11403

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Tiefbett-Futter-Einstreu
#1BeitragVerfasst: 10. Okt 2012 13:53 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 4019
Barvermögen: 1.405,05 Points

Bank: 61.031,00 Points
Wohnort: 16xxx Brandenburg
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 43x in 40 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Ich habe seit einigen Monaten in mehreren Boxen ein kleines Experiment laufen.

Davon wollte ich euch mal berichten.

Normalerweise besteht das Einstreu in meinen Boxen, wie in vielen anderen Ställen auch, aus Sägespäne.
Nun habe ich diese Schicht erheblich erhöht (auf ca. 8cm), und mit mehreren (vielen) Kilos Legeschrot gemischt.

Fazit: Eine sehr hohe Einstreudicke, die im Grunde fast nur aus Futter besteht.

Das alles entstand letztes Jahr in einer Box aus Zufall, als mehrere Wochen lang in Folge täglich der Futterautomat umgestoßen wurde, und sich das ganze Futter mit dem Streu vermengte.
Ich beobachtete in dieser Box, dass die Tiere weniger anfällig für Krankheiten waren, das Einstreu schön trocken blieb, und die Tiere maximale Futterversorgung hatten.
Sie waren knackig rund zum Saisonende, sahen sowohl vom Gefieder als auch vom gesamten Erscheinungsbild sehr gut aus, und starteten wohlgenährt (aber nicht fett) in den Winter.

Diese Zucht-Box habe ich kein einziges Mal ausmisten müssen unter der Saison.
Hatte/habe aber zeitgleich auch nicht das Gefühl, dass die Tiere in ihrem eigenen Kot stehen.
Alles ist wunderbar trocken, die Tiere baden täglich in ihrem Einstreu, liegen in ihren Kuhlen und futtern wild um sich rum.

Zu Beginn hatte ich bedenken, weil sich der Kot ja mit dem Futter vermischt im Laufe der Zeit, aber ich glaube schlimmer als trockene Kotbälle, sind feuchte Einstreus, die dann zusammenbappen.

Bakterien, Viren und Pilze benötigen meistens feuchte und warme Klimabedingungen um sich explosionsartig vermehren zu können.
Das ist hier nicht gegeben.

Ich kippe pro Tag und Box ca. 0,5-1L Legeschrot (je nach Besatzdichte) ein, und erneuer lediglich das Wasser täglich frisch.
Tsja, was soll ich sagen..... Ich bin schwer begeistert. ;)

Jetzt am Ende der Saison wenn die Tiere alle eingestallt werden, wird komplett ausgemistet und ich werde nächstes Jahr bei Saisonstart die Boxen gleich von Beginn an wieder so befüllen.
;)

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tiefbett-Futter-Einstreu
#2BeitragVerfasst: 10. Okt 2012 14:04 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5772
Barvermögen: 415,10 Points

Bank: 46.174,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 136x in 130 Posts
Geschlecht: weiblich
Der Kot muss aber doch irgendwo sein - sich zwangsläufig mit dem Futter vermischen - und sie liegen drin. Also soooo gut gefällt mir das nicht.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tiefbett-Futter-Einstreu
#3BeitragVerfasst: 10. Okt 2012 14:18 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 4019
Barvermögen: 1.405,05 Points

Bank: 61.031,00 Points
Wohnort: 16xxx Brandenburg
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 43x in 40 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Ich zeig dir gleich ein Video. Ich greife da mit der blanken Hand rein. In einen Stall, der seit Monaten nicht gemistet wurde.
Das würde ich kaum tun, wenn alles voll Kacke wäre....

Die Kotballen vermischen sich mit dem Staub und trocknen ein. Zurück bleiben "dekontaminierte" knochentrockene Kotklumpen.

Weiterer Vorteil: Es bilden sich keine Kotballen an den Zehen der Wachteln, womit viele Züchter zu kämpfen haben.

Bitte vergesst auch nicht, dass ein Züchter mit mehreren hundert Tieren anders mit seinem Platz, seinen Einstreu, seinen Tieren, seinen Kompostern haushalten muss, als es ein "Otto-Normal-Verbraucher" tun muss.

Ich habe jetzt zum Saisonende ca. 80 Wachteln geschlachtet, ca. 50 verkauft, innerhalb der Saison 1000 Tiere (!) gezogen, verkauft und geschlachtet... und habe immer noch schlapp 60 Wachteln.
Das sind ein bisschen andere Dimensionen, als 8 Wachteln bei einem Hobbyhalter.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tiefbett-Futter-Einstreu
#4BeitragVerfasst: 10. Okt 2012 14:45 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5772
Barvermögen: 415,10 Points

Bank: 46.174,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 136x in 130 Posts
Geschlecht: weiblich
Ja, das sehe und verstehe ich schon. Trotzdem muss es ihnen ja gut gehen, sonst kauft keiner ein zweites Mal bei Dir und Du kannst auch nicht in den Spiegel schauen.

Aber wenn Deine Erfahrung Dir Recht gibt, ist es ja fein. Die Vorstellung ist halt omisch und beim Pferd geht die Matratzenhaltung durch den Urin (Ammoniak) auch nicht wirklich gut.

Machen Wachteln Pipi???? :mrgreen:

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tiefbett-Futter-Einstreu
#5BeitragVerfasst: 10. Okt 2012 14:48 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 64.746,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 43x in 38 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Nein, Wachteln machen nur Häufchen... ich glaube alle Vögel machen nur Häufchen, die mehr oder weniger flüssig sind.

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tiefbett-Futter-Einstreu
#6BeitragVerfasst: 10. Okt 2012 14:49 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 4019
Barvermögen: 1.405,05 Points

Bank: 61.031,00 Points
Wohnort: 16xxx Brandenburg
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 43x in 40 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Nein, Wachteln scheiden ihren Urin in fester Form mit dem Kot zusammen aus. (Das ist der weiße Anteil in dem Kothaufen.)

Bei Pferden kannst du solche Haltungsformen von vorn bis hinten vergessen, da die Matratze dann nur noch eine aufgeweichte stinkende Matte ist!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Diese Box ist jetzt nach Monaten am Verschleiss-Ende angekommen, und immer noch forztrocken.
Sie mausern gerade. ;)

Jeder Boxenhalter wird bestätigen können, dass er nach wenigen Wochen an die Verschleißgrenze des Einstreus angekommen ist.

Ich hatte genau die gleichen Bedenken wie du, Tina.
Da ist alles voll Kot... und ich kann den Kot auch sehen... aber mit jeder weiteren Woche die verstrich, und ich misten wollte, fand ich den Stall noch nicht mistungswürdig!
Und so wurden aus Tagen Wochen, aus Wochen Monate... und nun ist die Saison rum.

Schau dir das Einstreu einfach an.
Zeig mir eine Box, die nach einer Saison noch SO aussieht! ;)

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tiefbett-Futter-Einstreu
#7BeitragVerfasst: 10. Okt 2012 14:54 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 64.746,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 43x in 38 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
So siehts bei mir bei einigen auch aus, wo so Spezialisten drin sitzen, die das Futter trotz Futterautomaten immer irgendwie rausbuddeln. Aber, obwohl es bei mir da auch immer furztrocken ist, miste ich aus, weil ich den Anblick von sauberem Streu lieber mag :D

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tiefbett-Futter-Einstreu
#8BeitragVerfasst: 10. Okt 2012 15:03 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 4019
Barvermögen: 1.405,05 Points

Bank: 61.031,00 Points
Wohnort: 16xxx Brandenburg
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 43x in 40 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Ich hab auch so 1-2 Pappnasen, die ein Talent dafür haben den Futterautomaten umzuschmeissen. :mrgreen:
Genauso ist so eine Box ja mal entstanden.

So können sie jetzt scharren, picken, baden.... das kommt deren natürlichen Instinkte viel mehr entgegen, als die reine Haltung auf Streu, die nach wenigen Wochen festgepappt und vollgekackt ist. :? *find*

Finde auch weiterhin, dass meine Wachteln viel besser aussehen, seitdem ich so dick einstreue.
Sie wirken einfach glücklicher. ;)

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tiefbett-Futter-Einstreu
#9BeitragVerfasst: 10. Okt 2012 15:05 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 64.746,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 43x in 38 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Streust du dann auch noch immer wieder mal Einstreu nach oder nur das Futter oben drüber?

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tiefbett-Futter-Einstreu
#10BeitragVerfasst: 10. Okt 2012 15:08 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 4019
Barvermögen: 1.405,05 Points

Bank: 61.031,00 Points
Wohnort: 16xxx Brandenburg
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 43x in 40 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Ich streue nur Futter nach! Kein Einstreu!

Das mache ich so nach Bauchgefühl. Es ist mehr Futter, als sie eigentlich benötigen, aber ich schaue mir immer die Matte an, bevor ich reinschütte.
Wenn ich das Gefühl habe, dass nur noch wenig Futter in dem Einstreu vorhanden ist, schütt ich auch mal 1-2 Liter nach.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 4  [ 39 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

machen wachteln pipi content

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de