Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 774

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Naturbrut im Winter
#1BeitragVerfasst: 19. Feb 2018 00:13 
Ei
Ei

Registriert: 06.2017
Beiträge: 57
Barvermögen: 115,00 Points

Bank: 185,00 Points
Wohnort: Amstetten
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Hallöchen,
Ich habe ein neues Problem! Eine meiner Legewachteln brütet wieder... und zwar seit einer Woche! Sie sitzt seit 7 Tagen auf 10 Eier. Jetzt hab ich mal die Wettervorhersage der kommenden Woche gesehen - in der Nacht teilweise bis zu -10 grad! Der Stall ist In einem alten Kuhstall! Das heißt nicht ganz so kalt wie außen aber sicher annähernd ao kalt! Sie hat ihr Nest gut ausgepolstert mit Heu und Stroh und das ganze auf einer 15cm dicken Syroporplatte darüber ist ein Stoffsack! Meine Frage ist jetzt ob es nicht zu kalt ist und ob sie die Eier überhaupt warm halten kann?! Sie sitzt so blöd unter einem Tisch das ich da auch keine Rotlichtlampe drüber hängen kann! Vielleicht bringts aber auch schon was wenn ich die Lampe daneben aufhänge?! Auf der einen seite denk ich mir sie wird schon wissen was sie tut! Auf der amderen mach ich mir sorgen ob das was werden kann!?

_________________
* * * * * * * * * *
Liebe Grüße Michi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Naturbrut im Winter
#2BeitragVerfasst: 25. Feb 2018 10:34 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 08.2014
Beiträge: 567
Barvermögen: 3.180,00 Points

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 22x in 19 Posts
Geschlecht: weiblich
Ach je dein Hennchen hat ja Einfälle...
ja ich denke warm halten kann sie die Eier schon.... sofern sie drauf sitzt. Aber sobald sie aufsteht,zum Fressen oder Darmentleerung, werden die Eier nach einiger Zeit zu kalt und sterben dann ab.
Rotlichtlampe drüber hängen würde der Henne vermutlich eh recht schnell zu heiß werden, aber ich finde deinen Ansatz die Umgebung etwas aufzuheizen recht gut. Wenn die Henne nicht allzu scheu ist und du an die umgebung einigermaßen hinkommst, könntest du versuchen diese mit Decken, Luftpolsterfolie nach außen etwas abzuhängen und innen rein würde ich in gutem Abstand zum Nest so einen Heizstrahler (oder ev Wärmeplatte an eine Seite in gutem Abstand, aber keinen „pustenden“ Heizlüfter!) stellen, der macht keinen Lärm und du kannst das Thermostat gut einstellen so dass er nur wärmt wenn es wirklich sehr kalt wird. Das Ganze müsste aber so ablaufen dass die Henne keinen Stress bei der Aktion hat. Und nicht zu warm!!!
Hast du die anderen Wachteln von ihr abgetrennt? Gitter dazwischen dass sie die Henne nicht stören können, sich die Henne aber auch nicht weggesperrt vorkommt. Futter Wasser sehr nah ans Nest. Möglichst wenig stören!! Nichts in direkter Nähe des Nestes ändern!
Parallel dazu würde ich von den anderen Hennen in ca 1 Woche (je nach Anzahl der Hennen) Eier sammeln und wie Bruteier lagern (wie , kannst du in Suchfunktion finden ). So dass du zum errechneten Schlupftermin bzw eher ein paar Tage danach dann ca 8-10 Eier hast, die du ihr dann im Austausch untermogeln könntest. (Wie genau dabei vorgehen kann ich dir dann noch per pn berichten wenn du magst) Dann wäre die schlimmste Kälte überstanden und die Brut vielleicht erfolgreicher.
Alternativ Könntest du dich umhören wer gerade in der Nähe brütet, damit man sich zur Not wenn zb nur 1 Küken schlüpft, noch ein paar Küken dazu holen kann. (Viele „kommerzielle Wachtelhalter“ brüten das ganze Jahr über.)
Schau dass die Umgebungstemperatur beim Schlupf nicht zu kalt ist, und hol dir Henne samt Küken ins Haus wenn alle geschlüpft sind. Oder stell zumindest vorher schon eine Wärmeplatte daneben unter die sie dann gehen köojnnen
Die Chancen dass Küken jetzt im Winter schlüpfen sind recht gering, ich würde mir keine Hoffnungen machen. Aber wenn du das so akzeptierst für dich, also dass vermutlich nichts schlüpft, kannst du ja trotzdem all die Bedingungen so optimieren dass es wenigstens „klappen könnte“. Dann bist du nicht enttäuscht, wenn nichts schlüpft aber vielleicht hast du ja trotzdem Glück. Dann ist die Freude umso größer.
Meist üben so Hennen auch einfach nur das Brüten und stehen dann irgendwann doch auf und hören mit dem Brüten auf. Dann probieren die das oft in einer anderen Jahreszeit wieder
(Bei mir haben ein paar hennen im winter angefangen zu brüten(... vermutlich auch aus Langeweile?) Mir war der Stress im Winter aber zu hoch und habe das dann dezent unterbunden, was die Henne auch nicht groß gestört hat. Im Sommer danach hatte ich 2 Naturbruten, diese allerdings dann mit 2 anderen Hennen).
Ich drück euch trotzdem die Daumen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Naturbrut im Winter
#3BeitragVerfasst: 2. Mär 2018 17:13 
Ei
Ei

Registriert: 06.2017
Beiträge: 57
Barvermögen: 115,00 Points

Bank: 185,00 Points
Wohnort: Amstetten
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo :-)
also kurzer Zwischenbericht... sie ist meine Lieblingswachtel total zutraulich und verschmust!
Sie hat weiter gebrütet... ich hab ihr vor ein paar Tagen eine Rotlichtlampe angebracht die zur Mauer schaut und nicht sie anheizt... sie ist setzten geblieben! Vorhin gerade war ich nachschauen! Sie ist kurz runter um ihre Sachen zu erledigen! Ich habe jedes ei an mein Ohr gehalten und aus drei klopft es gewaltig heraus :kicherer: :jdhw:
Heute ist Tag 18 oder 19 und meine letzte Naturbrut hat auch 21 Tage gebraucht bis sie geschlüpft sind! Also wird es morgen oder übermorgen soweit sein! Hoffe ich!!!
Ich freu mich so das ihre Mühen nicht umsonst waren!

_________________
* * * * * * * * * *
Liebe Grüße Michi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Naturbrut im Winter
#4BeitragVerfasst: 2. Mär 2018 17:14 
Ei
Ei

Registriert: 06.2017
Beiträge: 57
Barvermögen: 115,00 Points

Bank: 185,00 Points
Wohnort: Amstetten
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
ACHJAAA...
Danke Hummel für deine Antwort :flirt:

_________________
* * * * * * * * * *
Liebe Grüße Michi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Naturbrut im Winter
#5BeitragVerfasst: 3. Mär 2018 13:27 
Ei
Ei

Registriert: 06.2017
Beiträge: 57
Barvermögen: 115,00 Points

Bank: 185,00 Points
Wohnort: Amstetten
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Sie sind da :-) *juhhuu*
Es sind drei Küken geschlüpft- die gesund und munter sind!
Wuseln schon recht herum!

_________________
* * * * * * * * * *
Liebe Grüße Michi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Naturbrut im Winter
#6BeitragVerfasst: 7. Mär 2018 14:51 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 08.2014
Beiträge: 567
Barvermögen: 3.180,00 Points

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 22x in 19 Posts
Geschlecht: weiblich
Boah gratuliere !!! Ist das toll !!
Das ist gleich nochmal schöner wenn es eine sehr zutrauliche Henne ist !! Megaspaßfaktor garantiert!!!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 6 Beiträge ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker