Aktuelle Zeit: 27. Mai 2019 08:17



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 3 von 3   [ 27 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 9627

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: hier finde ich etwas über Giftpflanzen
#21BeitragVerfasst: 5. Apr 2015 09:04 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 08.2014
Beiträge: 567
Barvermögen: 3.080,00 Points

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 22x in 19 Posts
Geschlecht: weiblich
Habe gesehen, in der Liste erlaubter Pflanzen der vorigen Seite stehen Akazie (=Robinie) und Butterblumen (=Hahnenfuß). Die würde ich lieber meiden, sind giftig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: hier finde ich etwas über Giftpflanzen
#22BeitragVerfasst: 8. Apr 2015 12:57 
Ei
Ei

Registriert: 12.2014
Beiträge: 98
Barvermögen: 80,00 Points

Bank: 1.207,00 Points
Wohnort: Idar-Oberstein
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 9x in 6 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo
als kleiner Tip, nicht alle Pflanzen die für Menschen (Säugetiere) giftig sind, sind es auch für Vögel.
Z.B. Akazien, sind nur im Rindensaft in einer Menge von 10 ml/kg Körpergewicht für Säugetiere (auch den Mensch) giftig. Kein Vogel kann je diese Menge aufnehmen, zumal sie es nicht schaffen würden die sehr dicke harte Rinde durchzubekommen, von daher für Vögel ungiftig.
Auch andere Pflanzen, landläufig als Vogelbeere bekannt, der Feuerdorn, ist für den Mensch giftig, etwa 10 Beeren genügen damit man an Übelkeit und Erbrechen leidet, für Vögel im Winter eine Haupnahrungsquelle.
Es gibt unterschiede in der Ernährung von Säugetieren und Eierlegern.
Kann euch gerne auch Tips zu speziellen Pflanzen geben, ursprünglich habe ich Gärtnerin gelernt.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: hier finde ich etwas über Giftpflanzen
#23BeitragVerfasst: 8. Apr 2015 13:08 
Zuchthenne
Zuchthenne
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 4274
Barvermögen: 2.996,40 Points

Bank: 102.199,75 Points
Wohnort: Kölner Bucht
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 186x in 177 Posts
Geschlecht: weiblich
deshalb nehme ich auch meistens den:
Botanicus
und schaue dann bei Vögel nach :angst1:

_________________
Grüße von Birgit
den ZW Fridolin & Finja's Ziehkinder Fridel / Fin Bild
Ein Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: hier finde ich etwas über Giftpflanzen
#24BeitragVerfasst: 8. Apr 2015 14:56 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 08.2014
Beiträge: 567
Barvermögen: 3.080,00 Points

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 22x in 19 Posts
Geschlecht: weiblich
aber da stehen die doch speziell bei Vögel drin, Hahnenfuß und Robinie. Robinie als stark giftig.
Wenn die doch nicht so giftig sein sollen für Vögel, nutzt die ganze Tabelle ja nix.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: hier finde ich etwas über Giftpflanzen
#25BeitragVerfasst: 8. Apr 2015 15:43 
Ei
Ei

Registriert: 12.2014
Beiträge: 98
Barvermögen: 80,00 Points

Bank: 1.207,00 Points
Wohnort: Idar-Oberstein
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 9x in 6 Posts
Geschlecht: weiblich
Hahnenfuß ist giftig, auch für Vögel

Ich versuche es mal einfach zu erklären mit der Robinie

Akazie nicht gleich Robinie
aber
Robinie gleich Akacia

Akazien sind Großsträucher/Kleinbäume, die Wildform die auch bei uns nicht Winterhart sind, sondern frostfrei Überwintert werden müssen, gut bekannt als gelbblühende Sommerpflanze, werden bei uns meist auch nicht so groß da man sie im Herbst wegschmeißt.
Die botanisch Akacie (Robinie), ja diese ist giftig, auch für Vögel, da dies aber ein großer Baum ist, wird die wohl auch keiner in sein Wachtelgehege pflanzen. Steht so ein Baum in der Nähe des Geheges braucht man sich auch keine Sorgen machen, die Blätter allein sind nicht giftig, sondern nur die Blüte, der Blütensaft, die Rinde und die Wurzeln.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: hier finde ich etwas über Giftpflanzen
#26BeitragVerfasst: 8. Apr 2015 15:47 
Ei
Ei

Registriert: 12.2014
Beiträge: 98
Barvermögen: 80,00 Points

Bank: 1.207,00 Points
Wohnort: Idar-Oberstein
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 9x in 6 Posts
Geschlecht: weiblich
Die Walnuß wird auch gern als giftig eingestuft-richtig ist sie auch, aber nur im Herbst das herrabfallende Laub und die mit der zersetzung anfangende Gerbsäure, diese ist giftig. Der Baum selbst nicht.
Bei unreifen Früchten enthält die Schale ebenfalls Gerbsäure und die noch weiche unreife Nuß Blausäure, diese zersetzt sich erst mit der Reife, das die Nüsse auch genießbar werden.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: hier finde ich etwas über Giftpflanzen
#27BeitragVerfasst: 8. Apr 2015 17:33 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 08.2014
Beiträge: 567
Barvermögen: 3.080,00 Points

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 22x in 19 Posts
Geschlecht: weiblich
Danke, lancie93, dann habe ich wohl beide Pflanzen in einen Topf geworfen. (Ich hatte mich mal lange damit beschäftigt und Hinz und Kunz kontaktiert, da ich Robinienpfosten als Weidezaun nehmen wollte. Da habe ich immer die Info bekommen, dass Akazienholz dasselbe wäre wie Robinienholz).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 3 von 3  [ 27 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

giftpflanzen wachteln

giftpflanzen für wachreln wachteln hainbuche

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de