Aktuelle Zeit: 24. Sep 2019 10:53



Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 14 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4354

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Geschichte von Tara
#1BeitragVerfasst: 3. Mär 2013 21:23 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5772
Barvermögen: 415,10 Points

Bank: 44.381,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 136x in 130 Posts
Geschlecht: weiblich
Jetzt müsst Ihr alle noch mal von Anfang an durch Taras Geschichte durch. Ich hoffe, Ihr habt Zeit...

Ich wollte schon immer einen Hund, wusste aber nie, wie ich den in mein Leben (Vollzeitberufstätig) und in einer 3-Zimmer-Wohnung integrieren soll. Als wir dann in ein Haus zogen, fing ich an, mich wieder mehr mit dem Thema und den Möglichkeiten zu befassen.

Ich stand kurz vor der magischen „40“ und machte mir Gedanken, was ich wirklich will in meinem Leben. Kinder nicht. Karriere auch nur in gewissem Rahmen. Aber ich wollte schon immer einen Hund.

Meine Freundin Katrin lebte damals seit 18 Jahren auf Mallorca und hat mir bereits einen weißen, tauben Katen (Clyde) untergejubelt, der nun mit meiner Katze Bonnie das Gangsterpärchen darstellt.

Also stand fest, dass auch der Hund aus Spanien sein würde und ich habe mich im Internet kurz vor meinem Urlaub im Juni (der nächste für Oktober war auch bereits gebucht) schon mal umgesehen. Das Foto von „Paloma“ traf direkt in mein Herz. So hatte ich mir meine kniehohe Hündin vorgestellt, naja, eigentlich sollte sie schwarz sein, aber egal. Das Gesicht war sooo süß. Und der Blick…

Foto t1 von der Tierschutz-Homepage:

Wir waren also im Tierheim und haben genau diesen Hund gesucht und gefunden. Allerdings war sie ein wenig kleiner, als wir uns das so gedacht hatten. Naja, man kann nicht alles haben. Ich war vollkommen auf genau diesen Hund fixiert und auch Katrins Bemühungen, mir auch mal andere Hunde zu zeigen, waren mir relativ wurscht. Ich wollte sie und nur sie und sie sollte Tara heißen. (Kleine Geschichte am Rande: Katrin hat mir damals auch Waldi gezeigt, den Waldi, den sie 2 Jahre später dort rausgeholt hat!!!)

Also dachten wir, wir gehen einfach mal ein bisschen spazieren während dieses Urlaubs und holen sie dann in meinem nächsten, damit ich ausreichend Zeit habe, Micha von dem Thema zu überzeugen, der ja noch bei seinem „Es gibt keinen Hund!“ war (was ich mir ja schon gar nicht sagen lasse). Aber da ich auch den Mann behalten wollte (ich hatte mich ja in 15 Jahren doch sehr an ihn gewöhnt), wollte ich ihm fairer weise nicht unangekündigt einen Hund unterjubeln.

Spazieren gehen war allerdings nicht möglich. Tara konnte nicht an der Leine laufen, sie lag nur platt auf dem Boden, also haben wir sie getragen.

Foto t2 Der Spaziergang.

Es fing an zu regnen (was nicht verwunderlich ist, es regnet IMMER, wenn ich auf Mallorca bin) und wir entdeckten die ganzen Zecken auf Tara. So 15 pro Ohr und überall sonst.

Es war klar, ich will diesen Hund. Also haben Katrin und ich folgenden Pakt geschlossen. Wir nehmen den Hund jetzt sofort mit, er bleibt 3 Monate bei Katrin und ihren beiden Dackeln Snoopy und Llluna und ich nehme ihn im Oktober definitiv mit nach Frankfurt. Zu mir, wenn ich Micha überzeuge, oder in gute private Hände.

Für mich war von Anfang an klar, dass sie zu mir kommt.

Nun ging es zum Tierarzt, 3 x waschen...

Foto t3 beim Tierarzt. Foto t4 Die über 70 Zecken, die entfernt wurden.

Anfang Oktober habe ich sie dann mitgenommen nach Frankfurt. Aber gab es erst mal den Mittelteil in Frankfurt, in dem ich unauffällig das Thema Hund mehrfach ansprach und Micha sofort auf komplett stur schaltete. Einen guten Satz sagte er, der mir zu denken gab: „Ich sehe nicht ein, hinter Deinen Träumen her zu putzen„. Also habe ich mich dem Thema Haushalt etwas gewidmet und stur 40 Minuten am Tag demonstrativ im Haus geputzt (mit dem staubsaugen natürlich gewartet, bis er da war, damit er es auch hört und mit eventuellem Kochen ebenfalls - ich musste ja erst putzen. War ja sein Wunsch). Man konnte vom Boden essen in dieser Zeit.

Als an meinen Gutesten mit keiner Argumentation ranzukommen war, habe ich ihm einen 6 Seiten langen Brief geschrieben, der sich gewaschen hatte. Ich kann Briefe schreiben, wenn es sein muss!

Er gab dann auf, als ich ihm noch ein Fotobuch von Tara dazu legte, das ich gebastelt hatte, denn ich musste ja auch gestehen, dass es nicht generell um irgendeinen Hund ging, sondern konkret um Tara, die ja schon „da“ war.

Ich durfte sie also in Gottes Namen mitbringen. Abschied von Mallorca...

In Deutschland sind wir dann sofort einer Welpenspielgruppe beigetreten, damit Tara mit Zaun drumrum spielen konnte. Sie konnte ja gar nicht spielen, sie kannte das nicht.

Tara ist kein Anfängerhund. Darum war es auch schwer, sie in die Familien zu integrieren. Sie war sehr, sehr hektisch und ängstlich und ich habe anfangs alles alleine gemacht mit ihr (was ich Micha ja versprochen hatte in meinem Brief, er sollte keinerlei Arbeit mit dem Tier haben).

Natürlich war er schwer enttäuscht, als sie sein Leckerli nicht genommen hat, das er extra für sie gekauft hatte, als er uns vom Flughafen abgeholt hat (ich war mir ja bis zum Schluss nicht sicher, ob er kommt...). Wie süüüüß von ihm! Aber Tara war zu aufgeregt, fremde Umgebung, fremder Mann, Leckerli zu groß.

Die Katzen haben 4 Wochen gebraucht, bis sie eingesehen haben, dass das Ding wohl bleiben wird und man sich damit abfinden muss. Bonnie batscht Tara gerne mal eine, wenn sie zu aufdringlich wird, aber ohne Krallen. Mittlerweile erduldet sie auch, dass sie komplett abgelutscht wird. Dem Kater ist das nicht sooo geheuer, weil er sie ja nicht kommen hört und er erschrickt schon sehr, wenn sie ihn im Tiefschlaf überfällt.

Nach einiger Zeit habe ich Micha und Tara dann eine Einzelstunde bei meiner Hundetrainerin spendiert. Die 3 waren spazieren. Sie hat ihm das gleiche gesagt, wie ich auch immer (nicht von oben kommen, das ist bedrohlich, leise sprechen, nicht anstarren – usw., das normale Programm für ängstliche Hunde), von ihr hat er es dann auf einmal geglaubt. Grrr. Aber egal.

Mittlerweile kann er mir ihr alleine Pipirunde machen, sie aber noch nicht alleine von der Leine lassen.

Tara macht noch immer Fortschritte. Nicht mehr täglich, aber immer noch erstaunliche Sprünge. Erst fing sie an zu spielen. Freute mich sehr, nachdem ich ein Vermögen (!!) in der Zoohandlung für alle möglichen (!!) Hundespielzeuge ausgegeben hatte, in der Hoffnung, dass ihr eins davon gefällt. Der Quietsche-Teddy war es dann zuerst! Nach den Socken, die sie immer klaut und beutelt.

Heute ist sie ein ziemlich fröhlicher kleiner Hund, der sogar oft ziemlichen Quatsch im Kopf hat. Sie klaut zu gerne Äste, die ich im Garten abschneide und in den Korb lege und freut sich wie ein Schneekönig, wenn ich dann „schimpfe“. Und Heu klaut sie auch zu gerne aus Skols Bottich. Und freut sich wie irre. Zu süß!

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte von Tara
#2BeitragVerfasst: 3. Mär 2013 21:29 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5772
Barvermögen: 415,10 Points

Bank: 44.381,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 136x in 130 Posts
Geschlecht: weiblich
Ihre Gundpanik hat sie bis heute nicht abgelegt. Wenn es irgendwo rummst, ist sie weg. Schlägt jemand eine Autotür zu, springt sie in den Vorgarten. Lässt jemand den Rolladen runter, rennt sie auf die Straße. Darum ist sie nur im Feld frei. Das klappt aber prima, ich hatte sie von Anfang an (naja, nach 4 Wochen) frei laufend auf Ausritten dabei.

Silvester ist jedes Jahr der Horror. Ein Hund, der echte Schüsse kennt, kapiert die Böller nicht. Sie ist nicht ansprechbar. Zwang funktioniert nicht. Wenn ich sie anbrülle, verfällt sie auch in die Schockstarre.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte von Tara
#3BeitragVerfasst: 3. Mär 2013 21:34 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 62.231,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 43x in 38 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Wie alt war sie als du sie geholt hast etwa?

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte von Tara
#4BeitragVerfasst: 3. Mär 2013 21:38 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5772
Barvermögen: 415,10 Points

Bank: 44.381,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 136x in 130 Posts
Geschlecht: weiblich
1,5 Jahre. Sie wurde hochtragend beim Tierschutz über den Zaun geworfen, musste notoperiert werden und die Welpen waren schon abgestorben. Sie bekam Medikamente und wurde dazu vom Tierpflege mit dem Besen in eine Ecke getrieben, um sie erwischen zu können.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte von Tara
#5BeitragVerfasst: 3. Mär 2013 21:49 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5772
Barvermögen: 415,10 Points

Bank: 44.381,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 136x in 130 Posts
Geschlecht: weiblich
Tars Freund Zeus.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte von Tara
#6BeitragVerfasst: 3. Mär 2013 21:56 
Jungwachtel
Jungwachtel
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 940
Barvermögen: 1.970,00 Points

Bank: 18.899,00 Points
Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 16
Danke bekommen: 22x in 20 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich finde es beeindruckend, wie du dich für dein Mädchen ins Zeug gelegt hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte von Tara
#7BeitragVerfasst: 3. Mär 2013 21:57 
Leithenne
Leithenne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 5772
Barvermögen: 415,10 Points

Bank: 44.381,25 Points
Wohnort: Schwetzingen
Danke gegeben: 145
Danke bekommen: 136x in 130 Posts
Geschlecht: weiblich
Liebe auf den ersten Blick. Sie ist mein ein und alles.

_________________
Grüße von Tina

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte von Tara
#8BeitragVerfasst: 4. Mär 2013 08:16 
Admina
Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2012
Beiträge: 4560
Barvermögen: 793,05 Points

Bank: 62.231,65 Points
Wohnort: Nähe Nürnberg
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 43x in 38 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Sie hat echt Glück gehabt mit dir.

_________________
Wenn du das Problem nicht lösen kannst, dann löse dich vom Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte von Tara
#9BeitragVerfasst: 4. Mär 2013 10:13 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1621
Barvermögen: 130,00 Points

Wohnort: Jüchen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
find ich echt klasse!

_________________
Ich kam, sah... und vergaß was ich vor hatte!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Geschichte von Tara
#10BeitragVerfasst: 4. Mär 2013 17:22 

Highscores: 3
Hey, deine Tara ist aber auch echt ne ganz hübsche! Ich kenne einige Hunde aus Spanien da meine Tante dort lebt und ich sie früher jedes Jahr besucht habe. Und ich kenne dieses Verhalten bezüglich Böllern... Du wirst dort keinen Hund finden der nicht um sein leben läuft wenn es irgendwo knallt. Genauso ist es dort mit Steinen wenn du hier was vom Boden aufhebst denken die meisten Hunde du schmeißt Stöckchen, Steine oder sonstwas mach das bei einem Hund aus dem Ausland und er ist weg.
Jedenfalls sieht man das es der Kleinen sehr gut bei Dir geht!


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2  [ 14 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de