Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 4   [ 31 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7514

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: BITTE HELFT: zwangsernähren? wachtel dem tode nahe
#1BeitragVerfasst: 6. Sep 2015 19:48 
Ei
Ei

Registriert: 03.2013
Beiträge: 138
Barvermögen: 620,10 Points

Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: weiblich
hey,
nachdem in den letzten tagen eigentlich alles ganz normal im wachtelstall wirkte, habe ich mich eben gewundert, warum sich eine von den mädels gar nicht zeigte. der grund war schrecklich: sie saß dick aufgeplustert und völlig zerpickt in einem versteck. als ich sie untersuchen wollte, habe ich gemerkt dass sie VÖLLIG abgemagert ist und sich kaum auf den beinen halten kann. die wunden sehen gar nicht sooo schlimm aus, mir macht große sorge, dass die augen beinahe ganz zugeschwollen sind und sie zu schwach ist um irgendetwas mitzubekommen.
ich habe sofort separiert, ihr eine lauwarme wärmflasche gemacht (richtiges warmes krankenlager wird gerade aufgebaut) und sanft den schnabel in wasser getunkt- sie hat riesen durst, kann aber nur kurz trinken bevor sie eine pause machen muss

wie bekomme ich sie stabilisiert??? ich werde jetzt anfangs im zehnminutentakt das wasser zeigen und sie warmhalten. wie kann ich ihr das essen zeigen wenn sie nichts sehe kann und nur zupickt, wenn ihr schnabel unter wasser ist? kann ich ihn leicht öffnen und ein minikorn reintun? sie muss dringend heute (vlt in einer stunde wenn der magen sich an das wasser gewöhnt hat?) nich etwas essen! ich habe ihr die kükenpellets hervorgekramt, die haben mehr RP; macht das sinn?

soll ich antibiotikum ins wasser tun? falls das auge entzündet ist?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BITTE HELFT: zwangsernähren? wachtel dem tode nahe
#2BeitragVerfasst: 6. Sep 2015 19:58 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 12.2014
Beiträge: 701
Barvermögen: 590,05 Points

Bank: 5.122,10 Points
Wohnort: Thü
Danke gegeben: 91
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: weiblich
Würde erst mal ein wenig Traubenzucker in wenig Wasser geben..

Später gehacktes Ei mit Traubenzucker drüber.

Such auch mal unter Päppelfutter

_________________
Liebe Grüße Seepferdchen

Wer Träume verwirklichen will,
muss tiefer träumen und wacher sein als andere.
Karl Foerster


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BITTE HELFT: zwangsernähren? wachtel dem tode nahe
#3BeitragVerfasst: 6. Sep 2015 20:18 
Ei
Ei

Registriert: 03.2013
Beiträge: 138
Barvermögen: 620,10 Points

Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: weiblich
wir haben kein traubenzucker :( :( geht auch eine andere zuckerart wie honig o.ä.?

eier sind bereits am kochen, der tipp mit dem päppelfutter ist gut, danke!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BITTE HELFT: zwangsernähren? wachtel dem tode nahe
#4BeitragVerfasst: 6. Sep 2015 20:36 
Küken
Küken

Registriert: 01.2015
Beiträge: 195
Barvermögen: 35,05 Points

Bank: 1.676,00 Points
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 7x in 6 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Honig oder agavendicksaft würde ich nicht nehmen da dieser sehr klebrig ist. Ich bin auch kein experte aber ich würde evtl eine winzige menge puderzucker über das ei streuen. Morgen auf jeden fall Traubenzucker kaufen! Gibt es einen Tierärztlichen Notdienst etc bei euch? Evtl ein bisschen oregano bei das ei. Kannst du die oberflächlichen wunden vorsichtig desinfizieren? (Wund Desinfektion, schmerzfrei haben eig. Alle tierärzte) gute besserung für die kleine. Hoffentlich übersteht sie die nacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BITTE HELFT: zwangsernähren? wachtel dem tode nahe
#5BeitragVerfasst: 6. Sep 2015 20:40 
Henne
Henne

Registriert: 02.2015
Beiträge: 1290
Barvermögen: 70,00 Points

Bank: 24.305,10 Points
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 27x in 27 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich würde es erstmal nur mit ei verrsuchen,und morgen gleich traubenzucker kaufen

_________________
Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wäre jeder Mensch ein Vegetarier!
Wer den Menschen kennt, lernt die Tiere lieben!
In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in seinem Blick.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BITTE HELFT: zwangsernähren? wachtel dem tode nahe
#6BeitragVerfasst: 6. Sep 2015 20:52 
Küken
Küken

Registriert: 01.2015
Beiträge: 195
Barvermögen: 35,05 Points

Bank: 1.676,00 Points
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 7x in 6 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Achso noch eine idee evtl das ei pürieren(?) Und mit einer spritze ohne nadel in den schnabel geben. :greensmilies010:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BITTE HELFT: zwangsernähren? wachtel dem tode nahe
#7BeitragVerfasst: 6. Sep 2015 21:12 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 24.431,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Wenn sie schon so abgemagert ist, besteht wenig Hoffnung das du sie wieder hin bekommst.
Es dauert ca. Drei Tage bis eine Wachtel total abgemagert ist. Natürlich zeigen Sie uns das meist erst wenn es zu spät ist wie du schon geschrieben hast, teilnahmslos,aufgeplustert in einer Ecke sitzen. Haben denn die anderen Mädelz ihr in die Augen gehackt oder kommt die Schwellung von wo anders?
Zwangsernährung ist eine ziemlich heikle Sache, es könnte sein das du sie damit nur noch mehr quälst. Wenn es geht dann gehe bitte schnellstmöglich zum Tierarzt mit ihr.

Und bitte spiele auch nicht Versuchs Kaninchen mit ihr mit Puderzucker oder sonstigem Mist.
Biete ihr einfach alles an, Hirsekolben,gekochtes Ei,Oregano, lebende Mehlwürmer usw.
Und gehe wenn sie die Nacht noch übersteht morgen zum Tierarzt.
Ich drücke dir die Daumen

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BITTE HELFT: zwangsernähren? wachtel dem tode nahe
#8BeitragVerfasst: 6. Sep 2015 22:08 
Henne
Henne

Registriert: 02.2015
Beiträge: 1290
Barvermögen: 70,00 Points

Bank: 24.305,10 Points
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 27x in 27 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich kann mir auch nicht vorstellen das dass was wird. Ich hätte es mit ei versucht und wenn sie es schaffen sollte zeitnah zum arzt und notfalls erlösen lassen.

_________________
Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wäre jeder Mensch ein Vegetarier!
Wer den Menschen kennt, lernt die Tiere lieben!
In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in seinem Blick.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BITTE HELFT: zwangsernähren? wachtel dem tode nahe
#9BeitragVerfasst: 7. Sep 2015 08:17 
Küken
Küken

Registriert: 01.2015
Beiträge: 195
Barvermögen: 35,05 Points

Bank: 1.676,00 Points
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 7x in 6 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Ja der Puderzucker war auch nur so eine idee weil derf auch so fein ist :peinlich_:
Lebt sie den noch?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: BITTE HELFT: zwangsernähren? wachtel dem tode nahe
#10BeitragVerfasst: 7. Sep 2015 11:21 
Ei
Ei

Registriert: 03.2013
Beiträge: 138
Barvermögen: 620,10 Points

Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: weiblich
entgegen meiner eigenen erwartung hat sie die nacht überlebt und steht heute sogar stabiler als gestern- da war sie vom gehetzt werden bis zum umfallen erschöpft. jetzt steht sie statt zu liegen, ist nicht mehr so wackelig und teilnahmslos aber noch aufgeplustert und sehr schwach- über den berg ist sie also noch lange nicht...

ja, die angreiferin muss auch auf die augen gepickt haben, eines ist ganz zugeschwollen, das andere heute nur noch am oberlied leicht geschwollen sodass sie etwas sehen kann.
die wunden sind versorgt aber nicht sooo schlimm- das systematische fernhalten von den futter- und wasserstellen hat der eh immer sehr dünnen wachtel zugesetzt. kann gut sein, dass sie seit tagen dort gemobbt wurde :( mit dem vogeltierarzt habe ich telefoniert, er sagt ich soll sie zu hause lassen (knapp 30 minuten fahrt pro strecke, das packt sie nicht...), mir aber abends falls sie noch lebt dort eine antibiotische augensalbe abholen. das geschwollene auge ist aber komplett geschlossen, schmiere ich das dann sanft von aussen drauf?

einschläfern möchte ich noch nicht da sie besser aussieht als gestern abend, manchmal sind die tiere unerwartet zäh, ich möchte ihr eine chance geben

ich werde gleich traubenzucker besorgen und überlege, ob ich bei rossmann so eine infrarotlampe für muskelverspannungen- bzw in unserem fall für die wachtel- hole. diese lampen haben dann nur 100 watt- reicht das als zusatzwärme??


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 4  [ 31 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

wachtel abgemagert aufgeplustert

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker