Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 5 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2405

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Vererbung Goldsprenkel
#1BeitragVerfasst: 29. Nov 2013 14:16 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 10.2012
Beiträge: 946
Barvermögen: 2.655,00 Points

Bank: 19.998,40 Points
Wohnort: RP
Danke gegeben: 59
Danke bekommen: 33x in 31 Posts
Geschlecht: weiblich
Goldsprenkel
tasha5587 hat geschrieben:
Wenn Eltern Goldsprenkel sind, dann kann da höchstens noch Zimt oder Rotkopf drinstecken... aber das auch eher unwahrscheinlich, also kannst du sie als rein verkaufen.



Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Goldsprenkel Hahn X Goldsprenkel Henne= (bei mir) zwei Hähne einer Goldsprenkel und der andere Wild. Wie kann der wilde reinerbig sein, da muss doch wenigstens Gold/Goldsprenkel drinstecken?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mitfahrgelegenheit ( sabuscha )
#2BeitragVerfasst: 30. Nov 2013 18:10 
Küken
Küken
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 329
Barvermögen: 735,00 Points

Bank: 36.990,00 Points
Wohnort: RP
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 10x in 8 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo, ich dachte goldsprenkel wäre eine Mischung aus gold und wild? Wenn dann beide Elterntiere das Wildgen (falls es da nicht mehrere gibt?) vererbt, dann könne doch reinerbige wilde fallen?

_________________
Grüße von Annette


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mitfahrgelegenheit ( sabuscha )
#3BeitragVerfasst: 30. Nov 2013 18:28 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 10.2012
Beiträge: 946
Barvermögen: 2.655,00 Points

Bank: 19.998,40 Points
Wohnort: RP
Danke gegeben: 59
Danke bekommen: 33x in 31 Posts
Geschlecht: weiblich
Jetzt ist habe ich es, glaube ich.

Wild wird doch immer verdeckt, d.h. wenn ich einen aus meiner Verpaarung könnten: goldsprenkel, gold und wild kommen. Wenn also folgende Küken kommen:

Wild, dann ist das wild Gen doppelt vorhanden und somit ist dieses Küken reinerbig
Goldsprenkel, ist dann spalterbiges Tier, in Gold und Wild
Gold, da ist dann das Gold doppelt vorhanden und somit ist dieses Küken reinerbig

Somit könnte man nie eine reinerbige Goldsprenkel Wachtel haben. Stimmt das jetzt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mitfahrgelegenheit ( sabuscha )
#4BeitragVerfasst: 30. Nov 2013 19:20 
Küken
Küken
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 329
Barvermögen: 735,00 Points

Bank: 36.990,00 Points
Wohnort: RP
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 10x in 8 Posts
Geschlecht: weiblich
Sabuscha, so hatte ich das auch verstanden. Aber vielleicht äußert sich noch jemand von den Züchtern dazu, ob das auch tatsächlich so stimmt.

_________________
Grüße von Annette


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mitfahrgelegenheit ( sabuscha )
#5BeitragVerfasst: 1. Dez 2013 14:48 
Küken
Küken

Registriert: 12.2009
Beiträge: 274
Barvermögen: 635,20 Points

Wohnort: 04736 Waldheim
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 58x in 35 Posts
Geschlecht: männlich
Hallo,

ich habe es schon vielfach erklärt, mache es aber trotzdem nochmal auf einfache Weise.

Nehmen wir mal an, dass von den 30 000 Genen, die eine Wachtel hat, 30 die Wildfarbe bestimmen, dann läuft die Farbvererbung so ab:

Wir bilden einen Kranz, an dem die 30 Farbgene rundum sitzen. Haben sie alle die ursprüngliche Ausbildung, entsteht dadurch eine wildfarbige Wachtel. Da so ein Kranz von beiden Eltern kommt, hat jede Wachtel zwei solcher Kränze und ist reinerbig wildfarbig. - Die Wildfarbe ist also nicht ein Gen, sondern das Ergebnis des Zusammenwirkens von 60 Genen.

Sobald eines dieser Farbgene mutiert (sich verändert), kann eine neue Farbe kommen, wenn das mutierte Gen dominant (überdeckend) vererbt. Beispiele: Gold, Perlfee, Falbfee, Tenebrosus. - Da die Dominanz speziell bei unserer Legewachteln nicht vollkommen ist (wir sprechen dann von Kodominanz), kann man erkennen, ob das mutierte Gen einfach oder doppelt vorhanden ist. Die einfach veränderten Gene sind bei den Goldenen die Goldsprenkel, die doppelten dann die Goldenen. Auch bei den anderen angeführten Farben ist das so, dort spricht man bisher von Reinerbigen (zwei veränderte Gene) id Spalterbigen (ein veränderte Gen).

Damit die Sache nicht zu einfach wird, ist es aber züchterisch gelungen, dass gerade bei den jetzt marktbeherrschenen so genannten "Französischen Wachteln" sichtliche Unterschiede zwischen reinerbigen und spalterbigen nicht mehr erkennbar sind.

Es gibt aber auch Gene, die resessiv vererben (werden überdeckt von Wildfarbig). Es sind Weiß, Rotkopf, Zimt. Dort genügt nicht ein verändertes Gen, sonden beide müssen vorhanden sein, um gesehen zu werden. Diese sind dann immer reinerbig (in dieser Farbe).

Hier fehlen noch die Schecken, Gelbe, Blaue, Silberne. Bei diesen wird es wesentlich komplizierter, deshalb möchte ich sie hier nicht anführen.

Zu beachten ist auch Folgendes: Wenn man Wachteln reinerbig einer Farbe weiter zur Zucht einsetzt, ist meist ein gewisser Restbestand des vorher mutierten Gens zu erkennen. Besonders in den 3 Farben der letzten Gruppe und den Tenebrosus ist es unendlich schwierig, reine Farben in der Qualität der vor 20 Jahren vorhandenen zu züchten. Das ist leider das negative Ergebnis der "wilden Farbkreuzungen" der letzten Jahrzehnte.

Allerdings haben dieses Problem sehr viele Arten der Ziervögel insgesamt. Auch dort sind vielfach reinerbige wildfarbige Vögel eine Rarität. Allerdings gibt es dort eben doch Züchter, die rein gezüchtet haben, da sie brauchbare Ausstellungsvögel brauchten.

_________________
Viele Grüße Kohlmeise


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
folgende User möchten sich bei Kohlmeise bedanken:
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 5 Beiträge ]


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

goldsprenkel mit tenebrosus verpaaren

goldsprenkel mit tenebrosus kreuzungen unterschied goldsprenkel und falbfee goldsprenkel tenebrosus farbvarianten wachteln vererbung wachtel Wachtel ererbung perlfee x goldsprenkel

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de