Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beiträge ]
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3672

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Haubenwachteln und viele Fragen (Achtung, bin neu ;-)
#1BeitragVerfasst: 19. Feb 2015 12:16 
Ei
Ei

Registriert: 02.2015
Beiträge: 16
Barvermögen: 160,00 Points

Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallochen,

ich bin ganz neu und weiß gar nicht wohin mit meinen Fragen.
Ich möchte mir Wachteln zulegen. Aber eben nicht so viele.
Nun hab ich gelesen, dass man Legewachteln zu 5/1 halten soll. Doch so viele wollte ich eigendlich gar nicht.
Allerdingst wollte ich schon auch die Eier essen...
Nun hat mir jemand Haubenwachteln angeboten, oder besser gesagt es sind die Einzigsten die ich hier in der Gegend bekommen könnte.
Er meinte es seien Zwergwachteln und die Eier könnte man nicht essen.
Ich könnte sie als Päärchen halten oder ein Hahn und viele Weibchen, streit gäbe es bei ihm nicht.
Nun hab ich bei einer Bekannten gestern Tiere von ihm angeschaut (sie hatte sich vor wenigen Wochen bei ihm welche gekauft) und die waren nicht so mini und die Eier auch nicht so winzig klein.

Was ist denn nun richtig?
Mehr wie ca 4 Tiere möchte ich nicht halten. Gerne hätte ich auch mal Küken, gerade für die Kinder zum Anschauen. Wenn man diese (ohne weitere Nachzucht zuzulassen, wegen Inzucht) dann bei den Eltern weiter leben könnten, würde ich auch erst mit 2 anzufangen, wobei die jungen Hähne ja abgegeben werden müssen.

Oh man, was mach ich nur? An Platz und Haltung liegts nicht.
Also zusammengefasst, ich möchte gerne mal Kücken, aber auch Naturbrut (hab gelesen, dass die Jungen sofort von den Eltern weg müssen, warum?) aber auch sehr gerne die Eier essen.
Insgesamt mit Nachzucht nicht mehr als dann viellecht 6 Tiere.

Wer hat die Geduld, meine wirren Fragen zu beantworten?
Ich würde mich riesig freuen, wenn endlich meine ganzen Unklarheiten beseitigt werden.

Jetzt schon mal ganz lieben Dank!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haubenwachteln und viele Fragen (Achtung, bin neu ;-)
#2BeitragVerfasst: 19. Feb 2015 12:31 
Zuchthenne
Zuchthenne
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 4272
Barvermögen: 2.986,40 Points

Bank: 90.750,75 Points
Wohnort: Kölner Bucht
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 186x in 177 Posts
Geschlecht: weiblich
erst mal ein herzlich Willkommen

wenn ich mich nicht irre hat karnikel ein Pärchen Hauben Wachteln
die müsste dir deine Fragen dazu bestimmt beantworten können

wenn du auf die Startseite gehst, in Portal und dann...
ach was ich mach dir einen Link:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
da kannst du schon mal lesen, und karnikel kann dir ja dann noch ihre Erfahrungen mitteilen

das man die Eier nicht essen kann, kann ich mir nicht vorstellen, sie legen glaub ich aber nicht so viele, daher sind halt Legewachteln begehrter, vor allem bei eine Mehrköpfigen Familie
und mit Glück bekommt man da auch Naturbruten hin
und es gibt auch verschiedene "Rassen"

_________________
Grüße von Birgit
den ZW Fridolin & Finja's Ziehkinder Fridel / Fin Bild
Ein Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haubenwachteln und viele Fragen (Achtung, bin neu ;-)
#3BeitragVerfasst: 19. Feb 2015 13:16 
Zuchthenne
Zuchthenne
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 4272
Barvermögen: 2.986,40 Points

Bank: 90.750,75 Points
Wohnort: Kölner Bucht
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 186x in 177 Posts
Geschlecht: weiblich
hab es verwechselt, sie hat Schopfwachteln
verhalten-f106/kalifornischer-schopfwachtel-hahn-brutet-t2767.html?hilit=schopfwachtel

_________________
Grüße von Birgit
den ZW Fridolin & Finja's Ziehkinder Fridel / Fin Bild
Ein Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haubenwachteln und viele Fragen (Achtung, bin neu ;-)
#4BeitragVerfasst: 19. Feb 2015 13:53 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 26.445,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Hallo
Da hat dich wohl jemand ganz durcheinander gebracht! :breitgrins:
Wenn du 5.1. Legewachteln halten möchtest, dann hast du innert ein paar Stunden gar keine mehr! :breitgrins: die erste Zahl beudeutet immer "ein männliches Tier" die zweite Zahl "ein weibliches Tier" und nicht umgekehrt! Mag sich als Klugscheisserei anhören, ist aber für den Kauf von Vorteil! :mix:
mit Haubenwachtel hat der "züchter" bestimmt die Virginia Wachtel gemeint. aber irgendwie stimmt da was mit dem "Züchter" nicht, oder du hast ihn falsch verstanden. :nachdenken: zuerst sind es Haubenwachteln und dann doch wieder Zwergwachteln und bei deiner Bekannten könnten es dann doch wieder Legewachteln gewesen sein :nachdenken:

Im Moment ist es schwierig dir deine Fragen zu beantworten, denn auf der einen Seite willst du die Eier essen und auf der anderen Seite Auch mal Küken.

Legewachteln könntest du auch ohne Hahn halten, z.b. 4 Hennen. Da hättest du Eier aber keine Küken.

Wir wollen dich nicht loswerden oder so, aber lies dich wirklich bei sawax.de durch oder hole dir das Buch Wachteln von Armin Kühne. Denn im Moment weiss ich wirklich nicht ob dich der Züchter veräppelte oder ob du was durcheinander gebracht hast, ist aber nicht böse gemeint!

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haubenwachteln und viele Fragen (Achtung, bin neu ;-)
#5BeitragVerfasst: 19. Feb 2015 16:36 
Ei
Ei

Registriert: 02.2015
Beiträge: 16
Barvermögen: 160,00 Points

Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Oh weia, da hab ich Euch ja auch total verwirrt.... Das war nicht meine Absicht.

Also hier in der Gegend gibt es anscheinend nur einen "züchter" oder Vermehrer. Er hat Haubenwachteln und sagt es seien Zwergwachteln, deren Eier man nicht essen könnte.
Meine Bekannte, die hat 5 Stück von ihm gekauft und ich fand sie sahen größer aus wie die chin. Zwergwachteln.
Doch darf man da denn einen Hahn und mehrere Hennen haben?
Dann, sind Haubenwachteln nicht gleich Schopfwachteln??? Ich finde im Netz nicht wirklich was über Haubenwachteln, wohl aber über Schopfwachteln...

Aber ich werde mir gleich mal anschauen, was ich bei dem Link finde.

Das das alles so kompliziert ist, hab ich eigendlich nicht gedacht. Aber ich werde wohl Legewachteln holen. Ich habe heute Nachmittag bei der Stallarbeit sehr darüber nachgedacht und mir sind die Eier schon wichtig. Und vielleicht wenn ich Eier drin lasse, brütet später wenn ich mehr Erfahrung habe auch mal eine Henne.
ABER... was ist die mindeste Menge an Hennen, die so ein Hahn braucht? UND... wieviel Radau macht so ein Hahn?
Bei mir am Stall (habe drei Pferde, 3 Zwergziegen) gibt es Wohnhäuser in der Umgebung im Dorf.

Ich möchte, wenn dann gleich die richtge Anzahl Hennen holen, späteres dazufügen ist ja wohl auch nicht immer problemlos. Aber, kann man später auch noch einen Hahn dazusetzen? Wenn ich mir sicherer bin, in der Hoffnung mal Nachwuchs zu bekommen? Weil, dann könnte ich erst mal nur mit Mädels anfangen. Oder wird der auch schlecht angenommen?

Ich hoffe ich nerve nich ganz.
Nur, diesen "Züchter" kann ich irgendwie nicht so wirklich fragen, er ist Italiener und hat meine Probleme und Fragen nicht so wirklich verstanden... alles kein Problem...sagte er nur...

Viele Grüsse Anni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haubenwachteln und viele Fragen (Achtung, bin neu ;-)
#6BeitragVerfasst: 19. Feb 2015 17:24 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 26.445,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Also unter dem Begriff Haubenwachteln, gibt es die Virginiawachtel,kalifornische Schopfwachtel,schwarzmaskenwachteln,Blauschuppenwachteln etc. dieses sind aber Zahnwachteln und haben nichts mit chinesischen Zwergwachteln gemeinsam, außer das sie beide in der Ordnung Hühnerartige stehen.

Wie sahen denn die von deiner Bekannten aus? Ein Foto hast du keins oder? Ich weiß halt nicht was du unter größer verstehst?? Normalerweise hält man Chin.zwergwachteln 1.1 gibt aber auch welche die mehr Hennen haben und es auch funktioniert. Meine Leben 1.2 und die verstehen sich prima.

Zu den Legewachteln, pauschal kann man das nicht beantworten. Jeder Hahn hat seinen eigenen Charakter. Dann kommt es darauf an wieviel Platz sie haben. Eher auf der sichereren Seite wärst du dann schon mit 1.5 von weniger Hennen würde ich abraten wenn du nicht züchtest. Und so ein Hahn kann schon laut werden, aber auch nicht lauter als ein Pferde gewiehere. Kommt halt auf die Nachbarn an, manche hören ja schon das Gras wachsen.
Bevor mich wieder alle anspringen, das man keinen HAHN braucht, es ist niemals eine Garantie das es mit 5 Weiber keinen Zickenkrieg gibt, auch da gibt es ne Hackordnung.
( das sieht aber jeder anders) Und zu deiner Frage ob du nachher mal einen Hahn dazu setzen könntest, umso mehr Platz und Versteckplätze sie haben, umso besser kannst du auch ein neues Tier integrieren.
Nochmals zum Züchter, gibt es da wirklich keinen anderen??? Ich kann dir nur sagen das mit Verständigungsproblemen nichts gescheites raus kommt!! Und sonst einen Dolmetscher, nicht das du dann mit 5 Hähnen zuhause stehst oder mit sonst einem Vogel.

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haubenwachteln und viele Fragen (Achtung, bin neu ;-)
#7BeitragVerfasst: 19. Feb 2015 17:40 
Ei
Ei

Registriert: 02.2015
Beiträge: 16
Barvermögen: 160,00 Points

Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Ganz lieben Dank für die hilfreiche Antwort.

Ok, dann sind das keine Zwerg, sondern-Zahnwachteln. Vielleicht weiß der das ja selber nicht ;-)
Die die ich gesehen habe waren sehr dunkel. Aber es war auch schon schummrig draussen.

Kann man deren Eier auch essen? Oder brüten die? Bzw sind die Eier zu klein zum Essen?

GLG Anni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haubenwachteln und viele Fragen (Achtung, bin neu ;-)
#8BeitragVerfasst: 19. Feb 2015 20:21 
Henne
Henne
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 2617
Barvermögen: 1.172,00 Points

Bank: 26.445,54 Points
Danke gegeben: 290
Danke bekommen: 99x in 93 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Anni hat geschrieben:
Ganz lieben Dank für die hilfreiche Antwort.

Ok, dann sind das keine Zwerg, sondern-Zahnwachteln. Vielleicht weiß der das ja selber nicht ;-)
Die die ich gesehen habe waren sehr dunkel. Aber es war auch schon schummrig draussen.

Kann man deren Eier auch essen? Oder brüten die? Bzw sind die Eier zu klein zum Essen?

GLG Anni


Die Schopfwachtelhenne z.b. Wird erst im zweiten Lebensjahr geschlechtsreif, wenn alles passt, dann brüten sie auch. Die Eier der Schopfwachteln sind nur einen Hauch kleiner als die von den Legewachteln. Die BE sind aber sehr gesucht, die isst man nicht. :breitgrins:

Und die Zwerwachteleier esse ich auch nicht. Aber man könnte.... Nur ich esse nichts was kleiner ist als ein Legewachtelei :breitgrins:

_________________
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haubenwachteln und viele Fragen (Achtung, bin neu ;-)
#9BeitragVerfasst: 19. Feb 2015 22:13 
Zuchthenne
Zuchthenne
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 4272
Barvermögen: 2.986,40 Points

Bank: 90.750,75 Points
Wohnort: Kölner Bucht
Danke gegeben: 20
Danke bekommen: 186x in 177 Posts
Geschlecht: weiblich
die von Zwergwachteln kannst du auch essen, sind aber nur so groß wie Kidney Bohnen und haben eine Harte Schale

ich esse die von meinen ZW, nur von Legewachteln hast du doppelt so viel
und ZW sind zum Beispiel kleiner als Harlekinwachteln, sehen sich aber sehr ähnlich
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Grüße von Birgit
den ZW Fridolin & Finja's Ziehkinder Fridel / Fin Bild
Ein Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1  [ 9 Beiträge ]


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

haubenwachtel

Haubenwachte

wieviel eier legen kalifornische schopfwachteln im Jahr Geschwisterverpaarung kalifornische schopfwachteln kalifornische schopfwachteln im brüter ausbrüten haubenwachteln kaufen blauschuppenwachtel inzucht

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker