Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 19 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5089

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kunstbrut Allgemeine Fragen
#1BeitragVerfasst: 6. Apr 2016 11:03 
Ei
Ei
Benutzeravatar

Registriert: 02.2015
Beiträge: 85
Barvermögen: 160,00 Points

Bank: 1.726,00 Points
Wohnort: 49492 Westerkappeln
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo ihr Lieben,

ich habe jetzt das erste Mal Eier in einem Inkubator ausgebrütet. Dazu habe ich ein paar Fragen, vielleicht kann mir einer helfen =)

1. Ich habe nun mehrfach verschiedene Dinge gelesen. In Büchern heißt es oft man soll den Brüter auf jeden Fall die letzten 3-5 Tage komplett geschlossen halten. Anderswo lese ich, dass nachdem der erste Shwung Küken geschlüpft ist, man diese aus dem Gerät entfernen kann (natürlich wenn sie trocken sind).
Aber dabei geht doch unheimlich viel LF verloren ! Ich habe das jetzt auch so gemacht. Meine ersten Küken sind Montag geschlüpft. Dienstag nachmittag habe ich sie dann raus genommen, da sie die anderen Eier ganz schön durch die Gegend gekugelt haben. Nun habe ich zwei sehr schwache Küken heute früh gesehen. Eines sah aus, als wäre noch Dotter draußen und Eihaut an den Beinen (poste nachher mal ein Bild). Das andere ist einfach nur schwach. Zeitgleich sind aber auch andere geschlüpft, denen es gut geht.
1. a) Ich habe nun überlegt, ob die zwei durch das öffnen geschwächt wurden. =( Kann das sein?
1. b) Darf ich das Küken mit der Eihaut an den Beinen vorsichtig unter warm Wasser säubern?
1. c) Die zwei schwachen Küken bewegen sich kaum. Siehe dazu die Fragen unter 4.
1. d) Hat es überhaupt Sinn die zwei schwachen Küken zu päppeln? Besteht bei sowas eine Chance, dass die es schaffen? Oder sollte ich sie erlösen?

2. Die Bruttemperatur. Hier höre ich immer wieder ich hätte zu gering inkubiert. Bei meinem Brüter war eine Anleitung dabei, in der steht, dass die ersten 14 Tage 37,8°C und die letzten Tage 37,2°C eingestellt werden sollen. Das scheint mir auch gut funktioniert zu haben. Immerhin sind von Ursprünglich (wahrscheinlich, wenn ich es richtig gesehen habe) 20 befruchteten Eiern 17 Küken bisher geschlüpft.
Ist die Temperatur denn so ok? Oder sollte ich nächstes Mal wirklich höher einstellen?

3. Was mich stark gewundert hat ist, dass Montag bereits die ersten zwei Küken geschlüpft sind. Das war Tag 16! Ist nicht normalerweise erst am 17.-18. Tag Schlupfzeitpunkt?

4. Ich habe ein Küken, was direkt nach dem Schlupf mit dem Beinchen durch eines der Löcher in der Schlupfhorde gerutscht ist. Dadurch hat es sich das Beinchen wahrscheinlich gebrochen / ausgerenkt. Ich war mit ihm beim Dok, der hat es getapet in der Hoffnung, dass es heilt. Leider kann es sich dadurch jetzt kaum bewegen. Es liegt die meiste Zeit auf dem Rücken bzw robbt seitlich durch die Gegend.
4 a) Wie kann ich sowas das nächste Mal verhindern? Habe gehört, dass man z.B. Zewa auf die Horde legen kann. Aber saugt das nicht unheimlich viel LF auf?
4 b) Wie lange kommen Küken nach dem Schlupf ohne Futter / Wasser aus?
4 c) Ab wann muss ich beim Fressen und Trinken helfen? Und wie kann ich das am besten machen?

So, Text ohne Ende! Ich hoffe ihr seid mir nicht all zu böse drum =)

Das sind soweit erstmal die für mich wichtigsten Fragen. Ich habe zwar ohne Ende Bücher und Foren gelesen, bevor ich die Eier eingelegt hatte, aber trotzdem tauchen jetzt diese Fragen auf. Ich habe auch damit gerechnet, dass vielleicht eines mal ein bisschen länger braucht oder evtl eins mit Spreizbeinen dabei sein könnte, aber dass es gleich so ausfällt hat mich gewundert.

Insgesamt sind jetzt tatsächlich 4 Küken benachteiligt. Eines hat leichte Spreizbeine, die es aber auf Handtuch richtig stellt. Laut meinem Dok sollte das in ca. einer Woche weg sein. Eines mit einem vermutlichen Bruch und zwei schwache =(

Naja, genug geschrieben. Ich poste nachher noch ein paar Bilder.

glg Miriam

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunstbrut Allgemeine Fragen
#2BeitragVerfasst: 6. Apr 2016 11:23 
Jungwachtel
Jungwachtel
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 873
Barvermögen: 8.525,65 Points

Bank: 32.634,00 Points
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 22x in 21 Posts
Geschlecht: weiblich
1. a) Ich habe nun überlegt, ob die zwei durch das öffnen geschwächt wurden. =( Kann das sein?
ja das kann sein, ich sprühe immer mit warmen Wasser rein wenn ich öffne
1. b) Darf ich das Küken mit der Eihaut an den Beinen vorsichtig unter warm Wasser säubern?
sollte möglich sein, war bei mir bisher nie nötig
1. c) Die zwei schwachen Küken bewegen sich kaum. Siehe dazu die Fragen unter 4.
probier es
1. d) Hat es überhaupt Sinn die zwei schwachen Küken zu päppeln? Besteht bei sowas eine Chance, dass die es schaffen? Oder sollte ich sie erlösen?
probier es - oft brauchen sie einfach länger wenn der schlupf mega anstengend war. Die lasse ich meist länger im Brüter - ev Zweitbrüter

2. Die Bruttemperatur. Hier höre ich immer wieder ich hätte zu gering inkubiert. Bei meinem Brüter war eine Anleitung dabei, in der steht, dass die ersten 14 Tage 37,8°C und die letzten Tage 37,2°C eingestellt werden sollen. Das scheint mir auch gut funktioniert zu haben. Immerhin sind von Ursprünglich (wahrscheinlich, wenn ich es richtig gesehen habe) 20 befruchteten Eiern 17 Küken bisher geschlüpft.
Ist die Temperatur denn so ok? Oder sollte ich nächstes Mal wirklich höher einstellen?
Ich brüte mit 37,8 und danach mit ca. 37,5-6

3. Was mich stark gewundert hat ist, dass Montag bereits die ersten zwei Küken geschlüpft sind. Das war Tag 16! Ist nicht normalerweise erst am 17.-18. Tag Schlupfzeitpunkt?
Habe ich auch öfter

4. Ich habe ein Küken, was direkt nach dem Schlupf mit dem Beinchen durch eines der Löcher in der Schlupfhorde gerutscht ist. Dadurch hat es sich das Beinchen wahrscheinlich gebrochen / ausgerenkt. Ich war mit ihm beim Dok, der hat es getapet in der Hoffnung, dass es heilt. Leider kann es sich dadurch jetzt kaum bewegen. Es liegt die meiste Zeit auf dem Rücken bzw robbt seitlich durch die Gegend.
4 a) Wie kann ich so was das nächste Mal verhindern? Habe gehört, dass man z.B. Zewa auf die Horde legen kann. Aber saugt das nicht unheimlich viel LF auf?
4 b) Wie lange kommen Küken nach dem Schlupf ohne Futter / Wasser aus?
4 c) Ab wann muss ich beim Fressen und Trinken helfen? Und wie kann ich das am besten machen?

Passieren kann immer etwas. Nur finde ich Gitter besser als Zewa weil sie einfach mehr Halt haben, bei Zewa hast du schnell mal Spreizbeine....
Wasser und Futter zeige ich ihnen "gleich" nach dem Umzug in die Kükenbox

Ev sollte es anders getapt werden je nachdem was es genau hat...

Naja bin auch kein Profi... die andern können sicher bessere Tips geben.


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunstbrut Allgemeine Fragen
#3BeitragVerfasst: 6. Apr 2016 11:57 
Ei
Ei
Benutzeravatar

Registriert: 02.2015
Beiträge: 85
Barvermögen: 160,00 Points

Bank: 1.726,00 Points
Wohnort: 49492 Westerkappeln
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo,

Danke für deine Antwort. Das macht Hoffnung.

Hier mal die Bilder.

1. Küken mit Tape (soll im Knie spiel haben laut dok)

Bild


2. Küken schwach mit Eihaut usw.

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunstbrut Allgemeine Fragen
#4BeitragVerfasst: 6. Apr 2016 12:28 
Jungwachtel
Jungwachtel
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 873
Barvermögen: 8.525,65 Points

Bank: 32.634,00 Points
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 22x in 21 Posts
Geschlecht: weiblich
Sorry kanns nicht öffnen bzw. ist das Foto zu klein


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunstbrut Allgemeine Fragen
#5BeitragVerfasst: 6. Apr 2016 15:49 
Ei
Ei
Benutzeravatar

Registriert: 02.2015
Beiträge: 85
Barvermögen: 160,00 Points

Bank: 1.726,00 Points
Wohnort: 49492 Westerkappeln
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Och Mensch. Sie haben es nicht geschafft. Die zwei schwachen Küken lagen gerade leblos im Heim =(
Das ist so traurig. Könnte echt heulen. Vor allem, weil ich wahrscheinlich Schuld daran war =(
Naja, nun heißt es Daumen drücken für das eine mit dem vermutlich gebrochenen Bein. Da werde ich mich jetzt intensiv drum kümmern.

Wie kann ich es denn am besten ernähren? Gibt es eine Paste oder sowas, was ich anrühren kann?
Es schafft es leider nicht zu sitzen, daher werde ich es füttern und tränken müssen, denke ich. Zumindest die ersten paar Tage jetzt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunstbrut Allgemeine Fragen
#6BeitragVerfasst: 7. Apr 2016 22:19 
Zuchthenne
Zuchthenne
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 4274
Barvermögen: 2.996,40 Points

Bank: 106.328,75 Points
Wohnort: Kölner Bucht
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 186x in 177 Posts
Geschlecht: weiblich
Das tut mir sehr leid
Leider kann ich dir keinen Tipp geben
Vielleicht kannst du ja Kohlmeise eine PN schicken und er hat einen raschen Tipp für dich

Ich bin in der Beziehung rabiat und würde einen Mehlwurm zerquetschen 😱
Ok steinigt mich für den Tipp

_________________
Grüße von Birgit
den ZW Fridolin & Finja's Ziehkinder Fridel / Fin Bild
Ein Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunstbrut Allgemeine Fragen
#7BeitragVerfasst: 8. Apr 2016 04:14 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 08.2014
Beiträge: 567
Barvermögen: 3.080,00 Points

Wohnort: Bayern
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 22x in 19 Posts
Geschlecht: weiblich
ach schade das tut mir leid!
Ich glaube nicht dass das unbedingt dein Fehler ist. Die Temperatur hört sich auch nicht falsch an. Die Frage ob und wann man den Brüter öffnet um den ersten Schwung rauszuholen ist immer kritisch. Zu früh geöffnet kommen die anderen Kleinen vielleicht nicht mehr durch die Eihaut... aber zu spät geöffnet kann genauso fatal sein, weil sie vieleicht nicht aus dem Ei kommen, weil sie von den anderen in eine blöde Lage gerollt wurden, in der sie nicht rauskommen. Also kann der Zeitpunkt immer falsch sein, wann man öffnet. Und wenn die Schlupfabstände mehrere Tage auseinander sind, muss man ja irgendwann aufmachen und die Küken rausholen sonst sind die erstgeschlüpften zu lange drin.
Wie kann ich es denn am besten ernähren? Gibt es eine Paste oder sowas, was ich anrühren kann?
Es schafft es leider nicht zu sitzen, daher werde ich es füttern und tränken müssen, denke ich. Zumindest die ersten paar Tage jetzt.

Wenn dein Kleines mit gebrochenem Bein ansonsten fit ist, kannst du es ganz normal ernähren ohne eine Paste o.ä. zu machen. Es wird vermutlich den Schnabel nicht wie manche andere Vogelarten aufmachen wenn du mit Futter kommst, also wäre es sinnvoller du platzierst das Kerlchen so, dass es irgendwie aufrecht ist/sitzt (z.B. in deiner hohlen Hand) und hältst es vor eine flache weiße "Ebene" (Küchentuch) mit Mohnkörnern drauf. Das glaube ich animiert die am ehesten zum Picken und fressen, wenn es die so vor sich sieht. Wenn es das geschafft hat und schon aktiv nach dem Mohn pickt, kannst du auf den Mohn einen flachen durchsichtigen Deckel (z.B. von Käse/Joghurt) stellen, mit ganz wenig Wasser drin. Wenn es dann nach dem Mohn pickt, kann es so die erste Erfahrung mit dem Trinken machen.
Kann man das Beinchen denn nicht so schienen dass das Kerlchen wenigstens sitzen kann?
Ich habe ein Küken, was direkt nach dem Schlupf mit dem Beinchen durch eines der Löcher in der Schlupfhorde gerutscht ist ... Wie kann ich so was das nächste Mal verhindern? Habe gehört, dass man z.B. Zewa auf die Horde legen kann. Aber saugt das nicht unheimlich viel LF auf?
Zewa finde ich persönlich jetzt auch nicht so geeignet. Ich habe auf den Gittern so Haushaltsmatten drauf, ich weiß nicht wie die heißen, das Material ist so aufgeschäumtes Plastik (wie gewebt) mit kleinen Löchern zwischendrin. Wie diese wasserdurchlässigen Gartentischdecken, nur dünner. Gibt es oft in so 2,- Euro-Aktionen in Supermärkten. Das ist zum Schlupf einfach obergenial, da es den Beinchen sofort Halt gibt, aber die Löcher so mini sind dass sie sich nicht verhängen darin. Und die Eier rollen nicht gar so sehr darauf rum, das ist auch von Vorteil.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunstbrut Allgemeine Fragen
#8BeitragVerfasst: 8. Apr 2016 06:06 
Jungwachtel
Jungwachtel

Registriert: 12.2014
Beiträge: 701
Barvermögen: 590,05 Points

Bank: 6.495,10 Points
Wohnort: Thü
Danke gegeben: 91
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: weiblich
Die Beschreibung erinnert mich an Antirutschmatte.

_________________
Liebe Grüße Seepferdchen

Wer Träume verwirklichen will,
muss tiefer träumen und wacher sein als andere.
Karl Foerster


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunstbrut Allgemeine Fragen
#9BeitragVerfasst: 9. Apr 2016 09:40 
Ei
Ei
Benutzeravatar

Registriert: 02.2015
Beiträge: 85
Barvermögen: 160,00 Points

Bank: 1.726,00 Points
Wohnort: 49492 Westerkappeln
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo ihr Lieben,

Danke für die vielen Tipps. Leider muss ich schlimmes berichten. Mittlerweile sind alle Invaliden verstorben. Das kleine mit dem gebrochenen Bein hat gestern leider auch seinen letzten Atemzug getan. Ich hatte in der Zwischenzeit mit kleinen Einweg spritzen versucht allen, die nicht ganz fit waren wasser und eingeweichtes Futter zu verabreichen. Leider hat das nicht geholfen. =(

Den Tipp mit dem aufrecht hinsetzen habe ich versucht in einer abgeschnittenen Klo Papier Rolle. Leider funktionierte es nicht, daher der Versuch mit der spritze.

Nun ja, Gott sei Dank, sind zumindest alle anderen Fit! Sie trinken und fressen gut und hüpfen total süß rum.

Das mit der anti rutsch matte Versuche ich beim nächsten Mal auf jeden Fall! Das klingt wirklich super. Wird zwar erst nächstes Jahr, aber dann weiß ich zumindest schon, was ich machen kann. Danke!

Danke auch für die Anteilnahme! Ich bin so traurig wegen den zwergen. Leider hilft ihnen das jetzt nicht mehr. Zumindest müssen sie sich nicht mehr quälen. =(

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kunstbrut Allgemeine Fragen
#10BeitragVerfasst: 9. Apr 2016 10:42 
Jungwachtel
Jungwachtel
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 873
Barvermögen: 8.525,65 Points

Bank: 32.634,00 Points
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 22x in 21 Posts
Geschlecht: weiblich
Tut mir leid...

Mir sind gestern beim misten der Küken auch 2 verstorben als ich die nur umsetzen wollte!
Erst nur 11 aus 50 geschlüpft. Rest Rührei...
Dann nochmal ein paar und hält gestern
Bald Leben keine mehr.

Die aus meinen Euerm sind doppelt so Gross


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2  [ 19 Beiträge ]
Gehe zu Seite  1, 2  Nächste


Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

17. oder 18 tag auf schlupfbrut umstellen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de